Polizei Trier warnt erneut vor betrügerischen „Schockanrufen“

Erneut haben Unbekannte versucht mit betrügerischen Telefonanrufen Geld zu erlangen. Gestern Vormittag haben sich bereits vier potenzielle Opfer aus Trier bei der Polizei gemeldet.

Alle vier wurden von einem russisch sprechenden Mann angerufen und um die Herausgabe von mehreren Tausend Euro ersucht. Es ist wahrscheinlich, dass die Betrugsmasche aktuell auch bei anderen, russisch oder litauisch sprechenden Menschen angewandt wird.

Die Masche ist immer die gleiche: Der Anrufer erklärt, das ein naher Angehöriger einen Unfall hatte und dass dieser nun dringen Geld brauche. Auch wenn der oder die die Täter in keinem der heute bekannt gewordenen Fälle ihr Ziel erreichten, möchte die Polizei noch einmal aktuell vor solchen Anrufen warnen:

  • Gehen sie keinesfalls auf telefonische Geldforderungen oder noch so inständige Bitten ein.
  • Rufen Sie den echten Enkel, Sohn oder Neffen zurück, um die Echtheit des Anrufers abzuklären.
  • Reden Sie mit Personen Ihres Vertrauens über den Anruf.
  • Melden Sie einen solchen Anruf direkt über den Polizeinotruf 110 der Polizei.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln