Polizei warnt vor falschen Warnmeldungen per Email

Vermehrt erhält die Polizei in letzter Zeit Informationen über falsche Warnmeldungen per Email. Es wird ausdrücklich davor gewarnt, sich über solche Links anzumelden. 

In diesen Emails werden die Angeschriebenen von angeblichen Mitarbeitern einer Firma darauf hingewiesen, dass sich Unbefugte Zugang zu ihrem Kundenkonto verschafft hätten. Auffällig hierbei ist, dass unterschiedliche Firmen als Absender angegeben werden. In einigen Fällen wird vorgetäuscht, dass Unbefugte über die Kundennummer des Angeschriebenen Bestellungen getätigt hätten. Um weitere Informationen zu erhalten bzw. die Störung zu beheben, solle sich der Angeschriebene über einen Link in seinem Account anmelden.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, sich über solche Links anzumelden. In der Regel erhalten die Betrüger auf diese Weise erst die Benutzerdaten der Angeschriebenen, um sie missbräuchlich zu benutzen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln