Nachrichten: Polizeimeldungen vom Wochenende

Stromausfall nach Verkehrsunfall

Am Sonntag, kurz nach 16 Uhr, kam es an der Einmündung An der Feldport/Schurzstraße in Trier zu einem kuriosen Verkehrsunfall.

Eine 32-jährige Motorradfahranfängerin kam an o.g. Einmündung, aufgrund eines Schaltfehlers, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Stromverteilerkasten der Stadtwerke Trier.

Hierbei kam es zu einem Kurzschluss im Verteiler und in mehreren Straßen in Trier-Nord fiel für einige Zeit der Strom aus. Die Rufbereitschaft der Stadtwerke kam noch während der polizeilichen Unfallaufnahme vor Ort und begann mit den Reparaturarbeiten. Ebenfalls wurde bei dem Unfall ein geparktes Auto durch das umfallende Motorrad beschädigt, dessen Halterin jedoch noch nicht erreicht werden konnte.

+++++

Brandalarm Stadttheater Trier – Fehlalarm

Am Sonntag, 21. Oktober, wurde gegen 17.25 Uhr im Stadttheater Trier, während der Vorstellung „La Traviata“, ein Brandalarm ausgelöst. Wie die Berufsfeuerwehr Trier berichtete, verließen bei Alarmauslösung, unmittelbar nach dem Ende der Pause, die Besucher der ausverkauften Vorstellung (Anzahl ca. 600) diszipliniert das Gebäude. Nach Überprüfung des Sachverhalts bzw. Feststellung des Fehlalarms durch die BFW Trier konnte die Vorstellung fortgesetzt werden.

+++++

 

Landeunfall am Flugplatz Föhren

Am vergangenen Freitagnachmittag kam es zu einer Störung des Flugbetriebes am Flugplatz Föhren.

Bei der Landung einer älteren zweimotorigen Maschine des Typs Beech H 18 knickte kurz nach dem Aufsetzen das rechte Hauptfahrwerk ein. Keiner der vier Insassen wurde verletzt, allerdings entstand an der Maschine ein hoher Sachschaden. Nach ersten Schätzungen wird dieser auf etwa 100.000 Euro beziffert.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln