Nachrichten: Radfahrer beschädigt PKW / Taxifahrer in Trier-Nord beraubt

Am Montagmorgen, 19. Dezember, kam es im Bereich der Bergstraße gegen 09.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW.

Der Radfahrer befuhr die Bergstraße in Richtung Güterstraße, als ihm entgegengesetzt ein PKW entgegenkam. Beim Passieren des PKWs beschädigte der Radfahrer den Außenspiegel und entfernte sich von der Unfallstelle. Es handelte sich hierbei um eine ca. 40-50-jährige männliche Person mit einer grünleuchtenden Warnweste.

Die 80-jährige PKW-Fahrerin nahm daraufhin mit ihrem Fahrzeug die Verfolgung des Radfahrers auf. Das Fahrzeug geriet bei der Verfolgung ins Schleudern, streifte einen parkenden PKW und stieß gegen eine Grundstücksmauer. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000,00 €.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Trier – Tel. 0651-97793200 -in Verbindung zu setzen.

 

Trier-Nord: Taxifahrer beraubt

Unbekannte haben heute, 20. Dezember, in Trier-Nord einen 63-jährigen Taxifahrer beraubt und Bargeld erbeutet. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung fehlt von den Tätern jede Spur.

Der Taxifahrer war kurz nach 1 Uhr in die Gärtnerstraße beordert worden. Am Ende der Straße, im Bereich des Hintereinganges zum städtischen Grünflächenamt, sah er drei junge Männer. Der Taxifahrer nahm an, dass es sich dabei um seine Fahrgäste handele und fuhr zu ihnen hin. Durch das geöffnete Fenster auf der Fahrerseite erkundigte sich einer der drei nach dem Preis für eine Fahrt nach Trier-Süd. Plötzlich riss der Unbekannte die Tür auf, malträtierte den Taxifahrer mit mehreren Tritten gegen die Brust und durchsuchte den Wagen offenbar nach der Geldbörse.

Mit Erfolg: Er entwendete die schwarze Kellnergeldbörse mit den Tageseinnahmen in dreistelliger Höhe und verschwand mit seinen Begleitern in Richtung Fußweg, der entlang des Hauptfriedhofs in die Herzogenbuscher Straße führt.

Der 63-Jährige ließ über die Taxizentrale die Polizei verständigen und wollte den Täter nachgehen. Diese waren aber weit und breit nicht mehr zu sehen. Auch ein Passant, der mit seinem Hund unterwegs war, konnte dem Taxifahrer keine Hinweise zur Fluchtrichtung der Drei geben.

Der Taxifahrer erlitt bei dem Angriff Prellungen im Brustbereich, die in einem Trierer Krankenhaus ambulant versorgt werden mussten.

Von den Tätern liegt zur Zeit nur ein vage Personenbeschreibung vor. Der Mann, der den Taxifahrer brutal angegriffen hat, ist zwischen 18 und 25 Jahren alt und etwa 1,85 m groß. Er trug eine dunkle Jacke. Einer seiner Begleiter ist mit rund 1,65 m deutlich kleiner als der Haupttäter.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Hundehalter, sich unter der Rufnummer 0651/9779-2290 zu melden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln