Nachrichten: Regionale Bilanz des Kontrolltages zur Bekämpfung von Alkohol- und Drogendelikten

Die Überprüfung von Fahrzeugführern auf alkohol- bzw. drogenbedingte Verkehrsuntüchtigkeit lag im Fokus des landesweiten Kontrolltages, der von Sonntag, 3. Juni bis Montag, 4. Juni, stattfand. Auch im Polizeibezirk Trier gab es in der Zeit zwischen 22 und 12 Uhr umfangreiche stationäre und mobile Kontrollen.

Knapp 50 Beamtinnen und Beamten überprüften insgesamt 432 Fahrzeugführer. Zwei von ihnen standen unter Alkoholeinfluss. Bei drei Autofahrern bestand der Verdacht, dass sie ihr Fahrzeug unter dem Einfluss illegaler Drogen führten.

Insgesamt erstatteten die Beamten acht Strafanzeigen und sieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Darüber hinaus sprachen sie 459 Verwarnungen aus. Von einem Fahrzeugführer wurde der Führerschein noch an Ort und Stelle sichergestellt.

Im vergangenen Jahr registrierten die Polizeibeamten im Bereich des Polizeipräsidiums Trier 383 Verkehrsunfälle unter Alkoholeinwirkung. Insgesamt kamen bei diesen Unfällen 197 Menschen zu Schaden. Zwei Personen wurden getötet, 60 wurden schwer und 135 leicht verletzt.

Bei 23 Verkehrsunfällen, die im vergangenen Jahr aufgenommen wurden, waren illegale Drogen zumindest mit ursächlich.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln