Nachrichten: Trier – Unfall beim Waffenreinigen

Ein 56-jähriger Kriminalbeamter hat sich am Donnerstagmorgen, 5. Juli, beim Reinigen seiner Dienstwaffe verletzt.

Der 56-Jährige wollte am frühen Donnerstagmorgen in seinem Büro in der Güterstraße die Dienstwaffe reinigen, nachdem er tags zuvor an der Schießausbildung teilgenommen hatte. Beim Hantieren mit der Pistole löste sich ein Schuss. Das Projektil traf ihn in der linken Hand. Der Beamte wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Andere Personen waren nicht gefährdet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln