Nachrichten: Umgestürzter Baum erschlägt Passantin

Schreckliches Unglück in Trier: Im Rautenstrauch-Park ist am Mittag ein Baum umgestürzt und hat zwei Personen unter sich begraben. Für eine Frau kam dabei jede Hilfe zu spät. Sie wurde getötet. Ein Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 13.25 Uhr, so die Meldung der Polizei, stürzte die Kastanie, die im Rautenstrauch-Park stand, auf die Wilhelm-Rautenstrauch-Straße. Zwei Fußgänger, die sich zu dieser Zeit auf der Straße befanden, wurden von dem 15 Meter hohen Baum getroffen. Ein Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Für eine Frau kam jede Hilfe zu spät, sie wurde getötet.

Etwa 17 Passanten waren Augenzeugen des Vorfalls und standen unter Schock. Sie wurden vor Ort von Einsatzkräften und Notfallseelsorgern betreut.
Zur Ursache des Unglücks konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Kripo Trier und die Staatsanwaltschaft Trier haben die Ermittlungen aufgenommen. Ein Gutachter ist eingeschaltet worden, der den Unglücksort und den Baum bei Tageslicht untersuchen wird. Der Unglücksbereich wurde weitläufig abgesperrt.

Oberbürgermeister Klaus Jensen hat mit großer Betroffenheit auf das tragische Geschehen reagiert. „Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehören des Todesopfers und den Verletzten“, sagte Jensen. Zugleich versprach er, sich für eine lückenlose Aufklärung des Vorfalls einzusetzen. Feuerwehr- und Ordnungsdezernent Thomas Egger sowie Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani eilten zur Unglücksstelle und machten sich ein Bild von dem Geschehen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln