Nachrichten: Unwetterwarnung, Warnstufe Gelb für Trier und Region

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Wochenende vor Unwetter. Nachdem die Region Trier teilweise schon am Mittwoch Unwetter über sich ergehen lassen musste, erkundigte sich 5vier, was auf Trier am Wochenende zukommt.

Heute Nachmittag zieht ein Tief über Westeuropa, das in Deutschland auf die durch die letzten warmen Sommertage erhitzte Luft trifft und somit für erhöhte Gewitterwahrscheinlichkeit sorgt. Es wird mit Starkregen, Hagel und Sturmböen gerechnet, doch bisher gilt die Warnstufe Gelb, sprich die Vorwarnung einer Unwetterwarnung.

Die Station Offenbach behält den Radar im Auge. Betroffen wären letztlich das Gebiet von Schleswig-Holstein bis Bayern mit Ausnahme von Mecklenburg Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt bis zur Oder, wobei die Schlechtwetterfront sicherlich nachts auch diese Regionen erreicht. Zur Zeit sei es in der Eifel stark bewölkt, diese sei auch am ehesten von der Unwetterwarnung betroffen.

Am Samstag fallen die Temperaturen um zehn Grad auf unter 20 Grad. Über den Tag werden noch einige Restschauer über die Region ziehen. Sonntags wird es dann schon etwas milder und die Temperatur steigt ein wenig.

Die Medien-Meteorologin der Wetterstation in Offenbach empfiehlt: „Bei Unwetter bleibt man am Besten zu Hause.“ Sie räumt sofort ein, dass das nicht für jeden umsetzbar wäre. „Aber man spürt auch, ob eine Gewitterfront aufzieht“„Wir haben vergangenen Mittwoch regional erlebt, was eine Unwetterwarnung zu bedeuten hat.“ Man fühle es draußen, wenn du Luft feuchter und stickiger würde, dann sollte man sich so schnell wie möglich in ein Gebäude zurückziehen. Generell gilt: Der Aufenthalt im Freien während eines Gewitters sollte gemieden werden. Besteht keine Möglichkeit eine Zufluchtsstätte aufzusuchen, solle man sich an den möglichst tiefsten Punkt im Gelände in die Hocke setzen und dort verharren. Auf keinen Fall solle man Unterschlupf in der Nähe von Bäumen suchen, die sind durch ihre Höhe extrem blitzschlaggefährdet. Außerdem wird stark davon abgeraten, sich während eines Gewitters im Wasser aufzuhalten und getrennt und nicht in Gruppen Schutz zu suchen.

Hoffen wir, dass das Gewitter glimpflich von statten geht und das Wochenende ohne weitere Umstände genossen werden kann.

 

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. WaseinWetter sagt:

    Japp, Apokalypse ist da. ^^

  2. Trierer Innenstadt sagt:

    Oh man, es zieht sich gerade ganz schön zu über der Trierer Innenstadt. Das sieht echt gruselig aus.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln