Nachrichten: Verkehrskontrollen der Trierer Polizei

In der vergangenen Woche führte die Polizei Trier vermehrt Verkehrskontrollen durch. Hierbei wurden mehre Verstöße festgestellt.

Bei Verkehrskontrollen der Trierer Polizei am Mittwoch, 10. August, zwischen 8 Uhr und 16 Uhr im Stadtgebiet von Trier, stellten die Beamten 17 Fahrzeugführer fest, die nicht angegurtet waren. Vier Autofahrer müssen mit einem Bußgeldbescheid rechnen, weil sie während der Fahrt mit dem Handy telefonierten. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle mit der Laserpistole kamen 19 Fahrzeugführer mit einer Verwarnung davon. Fünf weitere Autofahrer müssen mit einem Bußgeldbescheid rechnen.

An der Einmündung Pacelliufer/Hohenzollernstraße überwachten die Beamten am Freitag, 12. August, zwischen 13.30 Uhr und 14.45 Uhr das Rotlicht an der Lichtzeichenanlage. Gegen drei Fahrzeugführer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Eine Fahrerin musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Erneut kontrollierten die Beamten am Freitag, 12. August, zwischen 16 Uhr und 19 Uhr den Verkehr auf der B 51 in Höhe der Fachhochschule in Trier. Dreißig Autofahrer mussten verwarnt werden, weil sie verbotswidrig über die Sperrfläche oder die Busspur fuhren, um so schneller in Richtung Trier zu gelangen.

Bei Verkehrskontrollen am vergangenen Wochenende wurden fünf Fahrzeugführer festgestellt, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen und sie bekommen nun Post von der Bußgeldstelle und der Führerscheinbehörde. Zwei weitere Fahrzeugführer mussten ihren Führerschein sofort abgeben, weil sie fahruntüchtig waren. In nur einem Fall kamen die Beamten noch rechtzeitig und verhinderten vielleicht schlimmeres. Bei Personen und Fahrzeugdurchsuchungen stellten die Beamten ebenfalls kleinere und größere Mengen an Betäubungsmitteln sicher. Gegen vier Personen wurden Anzeigen wegen Besitz und Erwerb von Betäubungsmitteln gefertigt.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Peter sagt:

    Sehr wichtiger Artikel!
    Essenz:Stadt Trier brauch Geld 😉

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln