Nachrichten: Verkehrsunfall auf der L 42

Gegen 09.00 Uhr ereignete sich heute Vormittag auf der L 42 ein Verkehrsunfall mit einem Lebendviehtransporter, wobei die Bergungs- und Aufräumarbeiten noch andauern und voraussichtlich noch mehrere Stunden in Anspruch nehmen werden.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand befuhr ein 40 Tonnen Sattelschlepper die L 42 aus Richtung Ralingen/Olk kommend und wollte nach rechts in Richtung Trier auf die B 51 auffahren. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, kippte der mit ca. 170 Schweinen beladene Sattelschlepper in einer Linkskurve um. Der Fahrer des LKW, ein 58-jähriger Mann, erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Trierer Krankenhaus verbracht.

Im Einsatz sind Beamte der Polizeiinspektion Trier, der freiwilligen Feuerwehren Newel-Godendorf, Olk, Ralingen und Butzweiler und Bedienstete des Veterinäramtes der Kreisverwaltung Trier–Saarburg.

Die überlebenden Tiere werden zur Zeit in einen anderen Transporter umgeladen. Hierbei leisten die genannten beteiligten Helfer durch die phantasievolle Herrichtung einer Laufgasse mittels Bauzäunen, Strohballen und ähnlichem einen wertvollen Beitrag zum Gelingen der Tierrettungsaktion.

Die Auswirkungen auf den fließenden Verkehr halten sich im Rahmen. Die L 42 zwischen Olk und Newel ist vollgesperrt. Noch vorhandene Behelfsspuren vergangener Bauabschnitte lassen jedoch eine geordnete Verkehrsführung zu. Auf der B 51 kommt es zu keinerlei Einschränkungen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln