Aktuelle Polizeimeldungen

Verkehrsunfallflucht in Trier Nord – Zeugen werden gesucht

Am Freitag, 8. März, vermutlich im Zeitraum zwischen 16.20 Uhr und 20.30 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Discountmarktes ALDI, Trier-Nord, Zurmaienerstraße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Teil des Ein- bzw. Ausfahrtstores erheblich beschädigt wurde.

Neben einem Metallpfosten wurden zwei in einem Pflanzbeet befindliche, mehrere hundert Kilo schwere Bruchsteine verschoben. Der Schaden am Einfahrtstor beträgt ca. 1500,- Euro.

Aufgrund des vor Ort vorgefundenen Schadensbildes, wurde der Unfall vermutlich von einem größeren Lkw verursacht, der im Bereich der Ein-/Ausfahrt rangierte. Dieses Fahrzeug wurde vermutlich im Heckbereich (evtl. am Unterfahrschutz) erheblich beschädigt.

Da der Markt zum Unfallzeitpunkt mit hoher Wahrscheinlichkeit noch geöffnet war, könnte der Vorgang durchaus von Zeugen beobachtet worden sein. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier, Tel. 0651 / 9779-3200 in Verbindung zu setzen.

+++++

Trier: Taxi überschlägt sich bei Verkehrsunfall

Zu einem heftigen Zusammenstoß zweier PKW kam es am späten Freitagabend gegen 22.15 Uhr auf der Konrad-Adenauer-Brücke.

Nachdem ein 21-jähriger Trierer, von der Luxemburger Straße kommend, in die Straße Im Speyer einbiegen wollte, übersah er das herannahende und vorfahrtsberechtigte Taxi. Der anschließende Zusammenstoß im Kreuzungsbereich war so heftig, dass sich das Taxi überschlug und auf dem Dach liegen blieb.

Der 52-jährige Taxifahrer, welcher ebenfalls alleine unterwegs war, zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Im Einsatz waren neben der Polizei Trier auch die Berufsfeuerwehr sowie zwei Rettungswagen. Das Trümmerfeld auf der Fahrbahn wurde von der Stadtverwaltung beseitigt.

+++++

Trier: Sachbeschädigungen vereitelt

Ein aufmerksamer Zeuge informierte am Samstagmorgen gegen 2.45 Uhr Uhr die Polizei, bezüglich einer durch die Balduinstraße ziehenden Gruppe von Randalierern. Augenblicke später konnten die jungen Männern dort gestellt werden.

Es stellte sich heraus, dass ein stark alkoholisierter 22-Jähriger dieser Gruppe zuvor gegen die Außenspiegel zweier Fahrzeuge getreten hatte. An einem PKW wurde ein umgeklappter Spiegel festgestellt, es entstand aber kein Sachschaden. Dennoch wurde ein Strafverfahren wegen versuchter Sachbeschädigung eingeleitet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln