Nachrichten: Zahlreiche Straftaten am Wochenende – Zeugen gesucht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (10. – 11. März) kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Trier zu zahlreichen Straftaten. In mehreren Fällen werden Augenzeugen zwecks Tataufklärung gesucht.

Trier-West/Pallien: Verkehrsunfallflucht

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem „Schrott-LKW“ und einem silber-grauen BMW kam es gegen 21.45 Uhr in der Trierer Hornstraße.

Der blaue LKW wollte vom Gelände einer Autowaschanlage in die Hornstraße einbiegen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten BMW. Nach dem Zusammenprall flüchtete der LKW über die Bonner-Straße in Richtung Trier-Pfalzel. In Pfalzel beschädigte der LKW-Fahrer kurze Zeit später eine Hausfassade und gefährdete einen Fußgänger durch seine riskante Fahrweise.

Der tatverdächtige Fahrer, ein 41-jähriger Mann aus Trier, konnte kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, erfolgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins.

Zeugenhinweise werden erbeten an die Polizeiinspektionen Trier (0651-9779 3200) und Schweich (06502-91570).

*****

Bahnhofstraße: Ingewahrsamnahmen nach Angriff auf Polizeibeamte 

Während einer Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall.

Zwei unbeteiligte Fußgänger mischten sich in das Kontrollgeschehen ein. Einer der beiden Männer begann plötzlich unvermittelt gegen den Streifenwagen zu treten. Als die eingesetzten Polizeibeamten ihn daran hindern wollten, kam sein Begleiter hinzu und wollte die polizeilichen Maßnahmen stören. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt, als die Störer mit körperlicher Gewalt gegen die Beamten vorgingen.

Bei den Männern handelt es sich um Brüder im Alter von 36, bzw. 38 Jahren aus Trier und dem Kreis Trier-Saarburg. Da beide erheblich unter Alkoholeinfluss standen, erfolgte eine Blutentnahme und die Ingewahrsamnahme bis zur Ausnüchterung.

Zeugenhinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Trier (0651-9779 3200)

*****

Thebäerstraße: Zwei Festnahmen nach Sachbeschädigung

Nachdem Anwohner die Polizei informierten, dass drei junge Männer gegen parkende Fahrzeuge in der Thebäerstraße treten würden, konnte nach kurzer Fahndung die Festnahme erfolgen.

Die drei Jugendlichen hatten zuvor, gegen 02.45 Uhr, an mehreren PKW die Außenspiegel abgetreten und hierbei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht.

Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der zuständigen Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen (0651-9779 3200).

*****

Innenstadt: Sachbeschädigung durch Feuer

Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand in der Metzelstraße als ein bislang unbekannter Tatverdächtiger eine Werbesäule in Brand setzte.

Gegen 03.30 Uhr beobachtete ein Zeuge eine männliche Person, welche in der Metzelstraße 33 eine ca. fünf Meter hohe Werbesäule der Deutschen Telekom anzündete. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige in Richtung Brückenstraße. Der Brand wurde durch die Berufsfeuerwehr Trier gelöscht, die exakte Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht absehbar.

Der Tatverdächtige war bekleidet mit einer schwarzen Baseball-Kappe, schwarzer Jacke und heller Hose

Hinweise bitte an die zuständige Polizeiinspektion Trier (0651-9779 3200)

*****

Kaiserstraße: Sachbeschädigung an Fahrzeugen

Zwei parkende PKW wurden in der Kaiserstraße in Höhe der Hausnummer 10 beschädigt. Durch bislang unbekannte Täter wurde die Außenspiegel abgetreten.

Hinweise bitte an die zuständige Polizeiinspektion Trier (0651-9779 3200)

*****

Innenstadt: Festnahmen nach Schlagstockattacke

Erhebliche Verletzungen erlitt ein junger Mann aus Trier. An der Haltestelle Treviris wurde er nach einem vorangegangenen Streit in einem Lokal von zwei Männern verletzt.

Nachdem ein Angreifer den Geschädigten zu Boden geschlagen hatte, kam der andere hinzu und schlug mit einem ausziehbaren Schlagstock auf den am Boden liegenden Geschädigten ein. Der Geschädigte musste in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Tatverdächtigen flüchteten zunächst in Richtung Nordallee, konnten aber kurz darauf durch Beamte der Polizeiinspektion Trier festgenommen werden. Da sie beide alkoholisiert waren, erfolgte eine Blutentnahme und die Ingewahrsamnahme bis zur Ausnüchterung. Beim Erblicken der Streife wurde der Schlagstock vom Täter weggeworfen, konnte aber nach kurzer Suche aufgefunden und sichergestellt werden.

Zeugenhinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Trier (0651-9779 3200)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln