Nero – Dichter gesucht

Trier sucht den Superdichter

Die Stadt Trier sucht für die Vergabe des Kultur-Förderpreises junge Dichter zur Nero Ausstellung. Alle zwischen 15 und 30 können dabei sein. Folgende Meldung der Stadt Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier. Das Rathaus sucht zur Vergabe des Kultur-Förderpreises 2016 junge Dichter, die rund um die große Ausstellung Lyrik zum Thema „Nero“ präsentieren. Die Teilnehmer des Wettbewerbs sind in ihrem kreativen Prozess gänzlich frei bezüglich Länge, Reim und Versmaß ihrer Texte. Jeder, der zwischen 15 und 30 Jahren alt ist und Spaß an kreativer Lyrik  hat, kann seinen Beitrag bis 31. August einreichen. Die Gedichte müssen in Deutsch verfasst und dürfen noch nicht veröffentlicht sein. Eine Expertenjury prämiert in einer anonymen Auswahl die drei besten Gedichte mit 800, 300 und 150 Euro. Bei der Preisverleihung stellen die Dichter ihre Werke einem breiten Publikum vor. Das Gedicht und ein kurzer Lebenslauf müssen fristgerecht per Post geschickt werden an: Stadtverwaltung Trier, Amt für Kultur und internationale Angelegenheiten, Lissy Backes, Simeonstraße 55, 54290 Trier. Das Gedicht muss in zweifacher Ausführung und ohne Absenderangabe, aber mit einem persönlichen Kennwort versehen werden, das auch auf dem Lebenslauf auftaucht. Eingereichte Texte können nicht zurückgeschickt werden. Weitere Informationen bei Lissy Backes, Telefon: 0651/718-3412, E-Mail: lissy.backes@trier.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln