NEURO – Ausstellung von Sebastian Böhm ab 11. Januar

Eröffnung der Ausstellung in der Galerie Junge Kunst am Freitag

Vom 11. bis 15. Januar findet die Ausstellung NEURO von Sebastian Böhm in der Galerie Junge Kunst (Karl-Marx-Str. 90) statt. Offiziell eröffnet wird sie am Freitag, 10. Januar, um 20.30 Uhr.

Sebastian Böhm sucht beständig in unseren Wahrnehmungsprozessen nach kompositorischen Kriterien für seine künstlerische Arbeit.

Das Auge, betont der Künstler, ist bereits Teil des Gehirns. Böhms Werk bebildert nicht nur die gesehenen Dinge, sondern befragt die visuelle Grundordnung: Das Erinnern, das Wahrnehmen, das Verarbeiten der Welt um uns herum, die sich eigentlich in uns selbst befindet.

In der dritten Einzelausstellung des Künstlers in der Galerie Junge Kunst Trier nach 1997 und 2005 verwandelt Böhm die Schaufenster des Ausstellungs-Raumes in schwarze, nach innen spiegelnde Flächen aus Glas und Asphaltlack – in riesige Schwarzspiegel.

Das Spiegelbild der Schwarzspiegel wird das Leuchten und die Farbigkeit aus den Gemälden und Objekten der Ausstellung tilgen. Das Spiegelbild der Schwarzspiegel wird das Leuchten und die Farbigkeit aus dem Besucher der Ausstellung tilgen. (sic)

Mehr zur Ausstellung: www.junge-kunst-trier.de/aktuell

Über den Künstler

Sebastian Böhm, 1972 geboren in Berlin. 1992 Abitur in Trier, im Anschluss freischaffende künstlerische Arbeit, seit 1996 Ausstellungen im In- und Ausland, Malerei, Plastik, Objekte im Außenraum. Seit 2008 verschiedene Lehrtätigkeiten, u.a. an der Europäischen Kunstakademie Trier und der Universität Trier. 2013 wird Sebastian Böhm nominiert für den Kunstpreis Prix d´Art Robert Schuman, dessen Ausstellung vom 29. Januar 2013 bis 12. Januar 2014 in Saarbrücken gezeigt wird. Als einer der ersten freischaffenden Künstler bundesweit unterhält Sebastian Böhm ein freies Atelier an einer Schule, 2013/2014 am Friedrich-Spee-Gymnasium Trier. Sebastian Böhm lebt und arbeitet in Trier.

Weitere Infos: www.sebastianboehm.eu

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln