Noch ein Glaskasten? Am Kornmarkt?

Der SWR eröffnet ein Terrarium

Was passiert da? Warum steht da ein Glaskasten auf dem Kornmarkt? So einen haben wir doch schon. Brauchen wir denn noch mehr?

Trier. Nunja, zumindest den musikaffinen Radiohörer dürfte es freuen. Denn jetzt haben wir neben dem Glaskasten am Viehmarkt, in dem man alte Kultur betrachten kann, auch noch einen am Kornmarkt, wo es sich jedoch eher um Populärkultur dreht.

SWRTextbild

Seit heute, dem 8ten Oktober 2015 wird auf dem Kornmarkt ein Terrarium für Radiomoderatoren errichtet, damit man den Sprechern und Djs live bei der Arbeit zusehen kann. Von hier aus wird dann die SWR1 Hitparade ausgestrahlt.

Obwohl es sich bei der Aktion  um Schaulust und das „live dabei sein“ handelt, wurde uns leider nicht gestattet Menschen auf den Fotos mit abzubilden. Dennoch ist dieser Container in der Entstehungsphase ein interessantes Gebilde. Einen Blick auf das gläserne Studio zu werfen lohnt sich allemal, wenn die SWR 1 Hitparade die 1111 liebsten Lieder der Rheinlandpfälzer spielt. Ob am Glaskasten am Kornmarkt, im Auto oder zuhause in der Küche durchs Radio.

SWRTextbild2

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln