Norbert Blüm erhält Oswald von Nell-Breuning-Preis

Hohe Auszeichnung für den früheren Bundesarbeitsminister Dr. Norbert Blüm (75, CDU): Er erhält den mit 10.000 Euro dotierten Oswald von Nell-Breuning-Preis der Stadt Trier für sein Lebenswerk. Dies gab Oberbürgermeister Klaus Jensen als Vorsitzender des Preisgerichts am Montag bekannt.

Jensen nannte als Grund für die Entscheidung besonders den langjährigen Gedankenaustausch zwischen Pater Oswald von Nell-Breuning und dem Sozialpolitiker Norbert Blüm. Der Politiker habe sich von dem Jesuiten im Sinne einer christlich-sozialen Politik beraten lassen – bei der Feier zum 100. Geburtstag Nell-Breunings am 8. März 1990 hielt Blüm eine Festrede in Frankfurt. Zusätzlich werde das politische Lebenswerk Blüms gewürdigt, so Jensen.

Die Preisübergabe ist für Anfang April 2011 in der Promotionsaula des Bischöflichen Prieserseminars angesetzt. Die Laudatio wird der frühere SPD-Sozialexperte Rudolf Dreßler halten, langjähriger parlamentarischer Gegenspieler Blüms.

Der Oswald-von-Nell-Breuning-Preis der Stadt Trier wird seit 2003 alle zwei Jahre vergeben und soll die Verbundenheit der Stadt zu ihrem früheren Ehrenbürger dokumentieren, an das Lebenswerk des Jesuitenpaters erinnern und gleichzeitig mit einer inhaltlichen Auseinandersetzung der Weitergabe seines Vermächtnisses dienen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln