Nordallee und Engelstraße wieder geöffnet

Bauarbeiten

Ein Fest für die Trierer Autofahrer kündigt sich an. Bereits ab kommender Woche sind Nordallee und Engelstraße wieder geöffnet.

Trier. Noch sind Schulferien und somit die morgendlichen Staus unbedeutend. Dennoch werden viele Autofahrer mit einem Lächeln die Nordallee wieder in beiden Richtungen befahren. Sind doch seit einiger Zeit dort die Fahrbahnmarkierungen angebracht und somit ohne weitere Vorbereitungen (bis auf dass die gelben Richtungspfeile zu entfernen sind) befahrbar.

Abbildung: Tiefbauamt

Abbildung: Tiefbauamt

Damit verbunden freuen sich alle LKW-mit-Anhänger-Fahrer, dass die Engelstraße jetzt wieder ohne komplizierte Rückfahrmanöver befahrbar ist. Am 24. August, als die Engelstraße zu einer Sackgasse in Richtung Nordallee wurde, war es nicht nur ein LKW der seine Fahrkünste demonstrieren musste (mit einigen Autofahrern im Nacken…).

Die Bauarbeiten auf dem nördlichen Alleenring verlagern sich mit dem morgigen Tag an die Kreuzung Nordallee / Simeonstiftplatz. Der Simeonstiftplatz wird deshalb zwischen den Einmündungen Nordallee und Franz-Ludwig-Straße voraussichtlich eine Woche lang gesperrt bleiben.

Verbindung Bruchhausenstraße zur Lindenstraße wieder frei

Noch eine gute Neuigkeit: Die Lindenstraße kann wieder direkt aus der Bruchhausenstraße angefahren werden. Damit ist auch eine inzwischen zwei Monate andauernde Sperrung aufgelöst. Die Strecke Pferdemarkt – Moselufer oder Kaiser-Wilhelm-Brücke ist damit wieder „wie gewohnt“ befahrbar. (Auf den neuen Straßenbelag sei nebenbei auch noch hingewiesen).

Der Verkehr aus Richtung Moselufer mit Fahrtrichtung Paulinstraße / Christophstraße / Hauptbahnhof wird wieder über die Friedrich-Ebert-Allee und im Anschluss über die Nordallee geführt.

Achtung Franz-Ludwig-Straße

Für die Trierer Fahrer und die inzwischen geübten Gewohnheiten ist eine wichtige Änderung Richtung Simeonstiftplatz bzw. Margaretengässchen zu beachten: Der Verkehr zum Simeonstiftplatz wird jedoch weiterhin von der Ausoniusstraße kommend über die Franz-Ludwig-Straße geführt. Aus der Franz-Ludwig-Straße ist nur (!) das Rechtsabbiegen in Richtung Simeonstiftplatz / Innenstadt möglich. Wer also in das Margaretengässchen (evtl. zum Parkhaus) fahren will, sollte unbedingt die Franz-Ludwig-Straße von der Moselseite bzw. von der Bruchhausenstraße her ansteuern.

Umleitung zur Paulinstraße

Wer – wie sonst üblich – vor der Porta Nigra in Richtung Paulinstraße abbiegen möchte, hat einen kleinen Umweg über die Christophstraße mit Linksschwenk über die Theodor-Heuss-Allee zu machen. – Wie oben gesagt, noch sind Schulferien, und die Bauarbeiten schreiten sichtbar gut voran.

Foto des Stadtplans: Presseamt Trier

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln