Deutlicher Sieg im Testspiel für Mehring

6:0-Sieg über Morbach

Von Stephen Weber

Der SV Mehring gewann am Mittwochabend beim Vorbereitungsduell auf dem hauseigenen Kunstrasen gegen den SV Morbach mit 6:0 (3:0). SVM-Coach Frank Meeth war nach Abpfiff mehr als zufrieden mit der Darbietung seines Teams. Zerschlagen hat sich hingegen die Verpflichtung von Matija Jankulica.

Frank Meeth

Mehrings Trainer: Frank Meeth

In 17 Tagen beginnt die Rückserie in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Also noch 17 Tage Zeit für Mehrings Trainer Frank Meeth, eine schlagkräftige Truppe für den Kampf um den Klassenerhalt zu formen. Einen ersten Schritt hat seine Mannschaft am Mittwochabend gegen Rheinlandligist SV Morbach getan, als sie nach überzeugender Leistung den Gegner mit 6:0 Spalier stehen ließen.

Nachdem sich Meeth nach dem jüngsten 2:0-Erfolg gegen die SG Zell am vergangenen Sonntag unzufrieden über die Geschwindigkeit im Offensivspiel seiner Mannschaft äußerte, waren seine Schützlinge unter der Woche darauf bedacht, ihren Übungsleiter milde zu stimmen. Und wie. Gegen den eine Klasse tiefer spielenden Sportverein eröffnete Achmed Boussi den Torreigen, ehe sich Marc Willems und Andreas Hesslein per Freistoß in die Torschützenliste vor der Halbzeit eintrugen. Meeth lobte entsprechend den Torhunger seiner Spieler: „Nachdem ich mich am Sonntag doch extrem kritisch geäußert habe, haben die Jungs heute eine Top-Leistung abgerufen. Das war spritzig, laufstark, spielstark und ein in der Höhe verdienter Sieg.“

Jankulica kommt wohl doch nicht

Nach der Pause erhöhten Michael Fleck, Kevin Heinz und Sebastian Ting das Ergebnis auf 6:0. Ein Resultat, das durchaus noch höher hätte ausfallen können, bekräftigt Meeth: „Wir haben noch einen Elfmeter verschossen und Boussi eine glasklare Möglichkeiten vergeben. Aber nun gut, das war heute trotzdem ein äußerst gelungener Auftritt. Morbach ist ja schließlich keine Laufkundschaft.“ Der Coach führt den neuen Anrgiffsgeist auf die intensive Vorbereitung zurück, in der der Sportverein vor allem an der Grundausdauer feilte: „Die konditionelle Arbeit macht sich langsam bemerkbar. Bis Saisonstart wollen wir jetzt weiter an der Spritzigkeit und an der taktischen Finesse justieren.“

In noch drei weiteren Testspielen hat der SVM die Möglichkeit, den Mannschaftsofen weiter auf Wettkampftemperatur zu heizen, ehe es am 1. März zum Aufgalopp in der Oberliga gegen Borussia Neunkirchen kommt. Dabei wird allerdings eine unvorhergesehene Lücke im Sturmzentrum klaffen: Denn die bereits sicher gewähnte Verpflichtung von Stürmer Matija Jankulica (22) scheint sich nachträglich zerschlagen zu haben. „Der Wechsel ist geplatzt, da Jankulica die nötige Arbeitserlaubnis fehlte. Wir stehen zwar noch in Kontakt, doch ich weiß nicht, ob es noch was wird“, teilt Meeth mit.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. xxx sagt:

    Karsten Willems spielt für die SG Ruwertal. Stürmer beim SVM ist Marc Willems.

    Anm.d.Red. Danke für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. (alg)

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln