Oberliga: Erster Heimsieg für Eintracht Trier – 2:0 gegen FCS – Foto-Galerie

Die zweite Mannschaft von Eintracht Trier hat den ersten Sieg in der diesjährigen Oberliga-Saison eingefahren. Das Team von Berni Weis und Frank Thieltges besiegte die Zweitvertretung des 1.FC Saarbrücken vor 300 Zuschauern im Moselstadion mit 2:0(1:0). Doppeltorschütze war Tim Eckstein, der wie Johannes Kühne, Thomas Kempny und André Poggenborg in der zweiten Mannschaft des SVE Spielpraxis sammeln konnte.

Foto: Er konnte sich dank seiner zwei Tore heute neues Selbstvertrauen holen – Tim Eckstein im strömenden Regen mit seinem Saarbrücker Gegenspieler.

Das Spiel begann furios: Nach nur vier Minuten tauchte Sebastian Ting alleine vor dem Saarbrücker Gehäuse auf, konnte aber den Ball nicht im Netz unterbringen. Wenig später machte es Eckstein besser. Mit einer sehenswerten Direktabnahme verwertete der Goalgetter eine Ecke zum 1:0 für Trier (12.). In einer Partie auf gutem Oberliga-Niveau neutralisierten sich die beiden jungen Mannschaften danach gegenseitig. Saarbrücken fehlte jeglicher Zug zum Tor und die SVE-Defensive tat das ihrige dazu, um dem Gegner während der gesamten Spielzeit nicht eine einzige Torchance zu ermöglichen. So ging es mit einer 1:0-Führung für die Eintracht in die Kabine.

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zusehends. Trier wartete ab und lauerte auf den entscheidenden Konter während Saarbrücken es einfach nicht verstand Druck aufzubauen. So dauerte es bis zur 73. Minute, als erneut Eckstein mit seinem zweiten Treffer das Spiel entschied. Aus einer unübersichtlichen Situation im Fünfer der Saarländer bekam der junge Stürmer das Leder vor die Füsse und schob eiskalt ein. Danach passierte nur noch wenig und es blieb beim verdienten 2:0 für den Trierer Nachwuchs. Trainer Berni Weis war nach dem Spiel zufrieden: „Es war ein wichtiges Spiel für uns, bei dem wir verdient gewonnen haben. Tim Eckstein konnte sich mit den beiden Treffern Selbstvertrauen holen. Insgesamt war das ein klasse Spiel, wir haben kompakt gestanden und nichts zugelassen.“ Sein Gegenüber, der Saarbrücker Trainer Andreas Fellhauer war hingegen enttäuscht: „Wir sind nicht ins Spiel gekommen, unsere junge Mannschaft hatte einfach nichts entgegenzusetzen. Ich hoffe auf die Rückkehr einiger verletzter Spieler, damit wir die Leistung bringen können, die für den Klassenerhalt notwendig sein wird.“

Foto: Sie freuten sich nach dem 2:0 – Sebastian Ting, Tim Eckstein, Julian Bidon und Thomas Kempny (v. l. n. r.) bejubeln zusammen ihr zweites Tor.

Trier klettert damit auf den 14.Tabellenplatz der Oberliga Südwest, Saarbrücken bleibt Vorletzter. Bereits am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr) steht für die Eintracht das nächste Meisterschafts-Spiel an, dann gastiert der SVE II bei Alemannia Waldalgesheim.

Statistik:

SV Eintracht Trier 05 U23: Poggenborg – Kempny, Kühne, Fuhs, Hess – Ting, Meyer (67. Löber), Bradasch (88. Bradasch) Bidon – Eckstein, Brandscheid (86. Alsina).

1.FC Saarbrücken II: Reiter – Kizmaz, Portz, Bohr, Kohler – Meli (62. Meli), Haliti (79. Penth), Hümbert, Fricker, Piotrowski – Lirangi.

Tore: 1:0 (12.), 2.0 (73.) Eckstein

Zuschauer: 300

(mg)Fotos: Anna Lena Bauer

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln