Oberliga: Finden die Teams zurück in die Erfolgsspur? Die Oberliga-Vorschau

Mehring auswärts in Mechtersheim, Salmrohr begrüßt Primasens

Von Stephen Weber

O‘ zapft is! Der elfte Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar steht in den Startlöchern und hält richtungsweisende Duelle für die Teams aus der Region parat. Am Freitag gastiert der SV Mehring auf den Fußballwiesn der TuS Mechtersheim, während der FSV Salmrohr am Samstag dahoam den FK 03 Pirmasens zum Spitzenspiel im hauseigenen Festzelt willkommen heißt.

TuS Mechtersheim – SV Mehring (Freitag, 15 Uhr)

Mehrings Spielertrainer Dino Toppmöller fehlte weiterhin verletztungsbedingt. Foto: Sebastian Schwarz

Sitzt zumindest wieder auf der Bank: Spielertrainer Dino Toppmöller (Foto: Sebastian Schwarz)

Am Freitag nimmt Mehring den sechsten Anlauf in dieser Saison, um den ersten Auswärtsdreier zu verzeichnen. Mit elf Zählern positioniert sich das Team um Spielertrainer Dino Toppmöller derzeit auf dem elften Tabellenrang, weist dabei jedoch genau so viel Punkte auf wie der 16. des Klassements, der SV Gonsenheim. Mit einem Sieg über Mechtersheim könnte man den Abstand auf den Tabellenkeller wieder vergrößern. Dabei muss die Mannschaft jedoch ehrgeiziger Auftreten als an den bisherigen Spieltagen der Saison, meint zumindest Toppmöller: „Immer wieder haben Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben. Die letzte Gier, die letzte Geilheit fehlt uns in bestimmten Spielen.“

Der Spielertrainer selbst kann nach überstandenem Muskelbündelriss wieder auf der Einwechselbank platz nehmen. Ansonsten gibt es aber jede Menge Hiobsbotschaften: Sebastian Ting klagt erneut über muskuläre Beschwerden und droht genauso auszufallen, wie Isaac Ageman, dem das operierte Knie wieder zu schaffen macht. Spieler-Co-Trainer Erwin Bradasch und Yannick Müller müssen wegen einer Grippe passen. Marc Willems fehlt berufsbedingt. Mario Kön und Johannes Diederich sind wohlbehalten von ihrer USA-Reise zurück gekehrt, haben aber noch Trainingsrückstand und stehen damit genauso wenig im Kader wie der langzeitverletzte Domenik Kohl. Aus dem Kader der Bezirksliga-Reserve rückt neben Nils Hansjosten auch Patrick Trampert auf. Trotzdem erwarte Toppmöller von seiner Mannschaft „volle 100 Prozent. Wenn es dann am Ende nicht reicht, können wir darauf aufbauen und dann vielleicht im nächsten Spiel den Ertrag einfahren.“ Dabei warnt der Coach jedoch vor einem Gegner, der „mit einigen erfahrenen Spielern gespick ist und uns alles abverlangen wird“.

FSV Salmrohr – FK 03 Pirmasens (Samstag, 15.30 Uhr)

Salmrohr-Mehring„Ich glaube nicht, dass das späte Gegentor in Hauenstein Nachwirkungen hat“, bescheint der Sportliche Leiter des FSV Salmrohr, Friedhelm Rach. Bis zur 92. Minute lag man am vergangenen Samstag bei Tabellenführer Hauenstein mit 1:0 in Front und wäre mit einem Sieg ganz dicht an die Aufstiegsplätze herangerückt. Nun wartet am kommenden Samstag das nächste Spitzenspiel auf den FSV, wenn man vor eigener Kulisse den ambitionierten FK Pirmasens empfängt. „Wir werden sicherlich genau so aggressiv und motiviert in die Partie gehen, wie sonst auch immer. Die Mannschaft weiß, was zu tun ist und möchte unbedingt gewinnen, damit wir wieder ganz oben im Rennen mit dabei sind“, so Rach.

Bereits unter der Woche durften sich die Salmtaler beim 5:0-Erfolg im Pokal über Föhren ein wenig den Frust von der Seele schießen. Gegen den FKP soll am Samstag dann der nächste Schritt folgen. Doch der Sportliche Leiter warnt vor dem Gegner. „Auch wenn es in Pirmasens keiner sagt, wollen sie dieses Jahr unbedingt aufsteigen. Dafür haben sie sich richtig gut verstärkt und sind vor allem im Angriff äußerst gefährlich, weshalb wir aufpassen müssen.“ Neue Verletzte muss der FSV bei diesem Vorhaben derweil nicht beklagen. Alle 17 Spieler, die auch am vergangenen Samstag zur Verfügung standen, werden gegen Pirmasens im Kader stehen.

Der 11. Spieltag im Überblick:

Freitag, den 20.09.2013

  • SV Alemannia Waldalgesheim – VfB Borussia Neunkirchen, 19.30 Uhr
  • TuS Mechtersheim – SV Mehring, 19.30 Uhr

Samstag, den 21.09.2013

  • SV Roßbach/Verscheid – FC Hertha Wiesbach, 14.30 Uhr
  • FSV Salmrohr – FK 03 Pirmasens, 15.30 Uhr
  • SC Hauenstein – SC 07 Idar-Oberstein, 15.30 Uhr
  • TSG Pfeddersheim – SG 06 Betzdorf, 15.30 Uhr

Sonntag, den 22.09.2013

  • SV Gonsenheim – SpVgg Burgbrohl, 15 Uhr
  • SV Elversberg II – SV Röchling Völklingen, 15 Uhr
  • 1. FC Saarbrücken II – FC Arminia Ludwigshafen, 15 Uhr

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln