Oberliga: Mehring und Boussi – Die Zeichen stehen auf Abschied

Trainingsauftakt auf der Lay

Von Stephen Weber

Am Mittwoch (18.30 Uhr) startet der Sportverein Mehring offiziel in die Sommervorbereitung für die sich anbahnende Oberliga-Saison 2013/14. Mit von der Partie wird Stürmer Michael Fleck sein, der sein Engagement auf der Lay verlängerte – im Gegensatz zu Achmed Boussi, der den Verein wohl verlassen wird.

Darf Mehring daheim wieder jubeln? Der SV ist zu Hause seit drei Spielen unbesiegt. (Foto: Sebastian Schwarz)

Dino Toppmöller (l.) wird in der nächsten Saison ohne Angreifer Achmed Boussi (m.) planen müssen (Foto: Sebastian Schwarz)

Wenn am Mittwoch um 18.30 Uhr Spielertrainer Dino Toppmöller in Mehring zum Trainingsstart lädt, finden sich einige neue Beinpaare auf dem hiesigen Sportplatz ein. Neben den bereits bekannten Neuzugängen Carsten Cordier (SV Eintracht Trier), Markus Schottes, Andreas Hesslein (beide FSV Salmrohr), Felix Kloy (SG Ruwertal), Martin Leineweber (SG Osburg/Thomm), Marc Willems (SG Kordel/Welschbillig) und Jason Pütz (SV Ehrang) verlautbarte der Verein nun auch die Verpflichtung von Mittelfeldmann Patrick Trampert (SV Heidenburg). Den SVM verlassen hat hingegen Torhüter Thomas Hank (SG Sauertal) und Mittelfeldspieler Florian Lorenz (SV Konz).

Michael Fleck erntet viel Lob von Trainer Robert Jung.

Wird auf in der nächsten Saison auf der Lay stürmen: Michael Fleck

Doch es sind zwei andere Personalien, die den Verein derzeit beschäftigen. Zunächst die Positive: Aufstiegsstürmer Michael Fleck nahm das jüngste Vertragsangebot der Mehringer an und wird auch in der nächsten Saison auf der Lay Tore jagen. SVM-Vorstandsvorsitzender Günter Schlag entzückte der Verbleib des Angreifers: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir ihn halten konnten. Michael ist ein klasse Typ.“

Keine Einigung bei Boussi

Konträr sieht derweil die Situation bei seinem Sturmpartner Achmed Boussi aus, der gegenwärtig nach einer Operation am Kahnbein nicht am Fußballbetrieb teilnehmen darf. Der Angreifer, dem vergangene Saison neun Tore gelangen, hatte eine Offerte der Mehringer für die kommende Spielzeit aus unterschiedlichen Gründen nicht angenommen und wird den Verein aller Vorraussicht nach verlassen: „Boussi ist nicht auf unser Angebot eingegangen, was ich sehr bedauere. Ich hätte ihn gerne in Mehring behalten“, so Schlag. Wo der verletzte Stürmer in der kommenden Saison auflaufen wird, ist noch ungewiss. Der Angreifer selbst wollte sich gegenüber 5vier vorerst nicht äußern.

Dem SV Mehring gelang in der vergangenen Saison das Kunststück, mit sieben Siegen aus den letzten zehn Spielen den bereits abgeschriebenen Klassenerhalt doch noch zu sichern. Eine beeindruckende Leistung um Spielertrainer Dino Toppmöller, die sich allerdings in dieser Form in der neuen Spielzeit nicht wiederholen soll, weshalb Schlag folgende Marschroute vorgibt: „Der Klassenerhalt ist wieder das oberste Ziel. Doch dieses Mal wollen wir so früh wie möglich den Verbleib sichern und mit dem Abstieg nichts zu tun haben.“

Hier geht’s zum Sommer-Fahrplan des Ligakonkurrenten FSV Salmrohr.

Der Sommer-Fahrplan des SV Mehring:

  • Mittwoch, 26. Juni, 18.30 Uhr: Trainingsstart in Mehring
  • Samstag, 29. Juni, 17.30 Uhr: Testspiel gegen Auswahlmannschaft (Trier-Tarforst)
  • Freitag, 5. Juli, 19 Uhr: Testspiel gegen SV Morbach (Morbach)
  • Samstag, 6. Juli, 18 Uhr: Testspiel gegen TuS Mosella Schweich (Morscheid)
  • Sonntag, 7. Juli, 15 Uhr: Testspiel gegen SC Idar-Oberstein (Lasel)
  • Samstag, 13. Juli, 18 Uhr: Estrich-Schlag-Turnier, 2*30 min. gegen SV Leiwen-Köwerich (Mehring)
  • Freitag, 19. Juli, 19 Uhr: Testspiel gegen Differdingen 03 (Mehring)
  • Montag, 22. Juli, 19 Uhr: Testspiel gegen CS Grevenmacher (Schillingen)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln