Spielabsage für Mehring, Stadionatmosphäre in Salmrohr

von Stephen Weber

Der FSV Salmrohr empfängt am kommenden Samstag anlässlich des 22. Spieltags in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar die Spielvereinigung Wirges (15.30 Uhr). Der Tabellenzweite wird dabei aller Voraussicht nach im hauseigenen Stadion antreten, um dort einen weiteren Schritt in Richtung Regionalliga zu tätigen. Die Partie Betzdorf gegen Mehring wurde derweil witterungsbedingt abgesagt.

(Foto: Sebastian Schwarz)

Während die Begegnung zwischen dem 1. FC Saarbrücken II und dem FSV Salmrohr am gestrigen Mittwoch aufgrund anhaltender Wintertemperaturen abgesagt wurde, steht nur drei Tage darauf die nächste Bewährungsprobe auf dem Aufgabenzettel des Aufstiegsaspiranten: Die Spvgg. EGC Wirges reist als 13. der Oberliga-Tabelle in das betuliche Salmtal und fordert die Elf von Trainer Patrick Klyk zum Meisterschafts-Duell heraus. Der Coach der Hausherren gibt für die anstehende Auseinandersetzung eine interessante Marschroute vor: „Wir müssen gegen Wirges selbstbewusst und ideenreich auftreten. Der Gegner befindet sich derzeit im Abstiegskampf und wird hinten dicht machen. Deshalb müssen wir konzentriert und kreativ versuchen, dieses Bollwerk zu knacken.“

Hierbei kann der Saarländer aus dem Vollen schöpfen. Abgesehen von dem Langzeitverletzten Andreas Hesslein steht ihm der komplette Kader zur Verfügung: „Es ging zwar eine kleine Grippewelle durch die Mannschaft, doch ich bin zuversichtlich, dass am Samstag alle man an Bord sind.“ Das wird auch sicherlich nötig sein. Im Hinspiel strotzten die Westwälder dem FSV ein 1:1-Unentschieden ab und konnten hierbei durch aggressives Pressing und effektive Konter über 90 Minuten Paroli bieten. Obacht ist also geboten. Denn auch am vergangenen Wochenende wusste die Spielvereinigung zu überzeugen, als sie vor heimischer Kulisse den SV Gonsenheim mit 3:0 bezwang. Doppeltorschütze Lars Bohm markierte bei dieser Gelegenheit seine Saisontore acht und neun.

So wird es folglich trotz der tabellarischen Differenz kein einfaches Unterfangen für die ambitionierten Salmrohrer – aber dennoch ein immens wichtiges Duell. Denn mit 40 Zählern liegt der Sportverein nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Zweibrücken und könnte durch ein erfolgreiches Abschneiden erstmalig seit dem 16. Spieltag wieder die Pole Position zurückerobern. Die ständigen Spielabsagen auf dem Weg dorthin nerven jedoch Trainer Klyk: “Als Fußballer will man raus auf den Rasen und spielen. Statt sechs Wochen hatten wir nun acht Wochen Vorbereitung. Es ist schwer, den richtigen Rhythmus zu finden, aber ich bin mir sicher, dass wir das schaffen. Wir werden am Samstag alles daran setzen, die Partie zu gewinnen.“

Spielabsage für Mehring

Die Partie zwischen der SG 06 Betzdorf und dem SV Mehring wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasens frühzeitig abgesagt. Ein etwaiger Nachholtermin ist derzeit noch nicht bekannt. „Bereits am Montag wurden wir gewarnt, dass die Partie wohl ausfallen könnte. Deshalb sind wir nicht allzu überrascht. Betzdorf liegt im Westerwald und da ist es ja auch bekanntermaßen nochmal eine ganze Ecke kälter als hier“, so SV-Coach Robert Jung.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln