Oberliga: SVE U23 schafft den Klassenerhalt – Umbruch steht bevor

Die U23 von Eintracht Trier hat ebenfalls ihr Saisonziel erreicht. Mit einem 1:0(1:0) gegen den Tabellenletzten Eisbachtal schaffte das Team des Trainerduos Frank Thieltges/Bernhard Weis den Klassenerhalt.

Es war ein einseitiges Spiel, das auf dem Hauptplatz im Moselstadion ausgetragen wurde. Trier brauchte noch mindestens einen Punkt, um den Ligaverbleib zu sichern, Eisbachtal konnte als abgeschlagener Tabellenletzter dieses Ziel nicht mehr erreichen. So präsentierten sich die Westerwälder dann auch. Nachdem Trier eine knappe halbe Stunde Katz und Maus mit den Gästen gespielt hatte, erzielte Petersch den Treffer des Tages (27.). Nach einer schönen Kombination über Bradasch und Bidon schob er zum 1:0 ein. Wer jetzt gedacht hatte, dass Eisbachtal offensiver agieren würde, der sah sich getäuscht. Auch nach der Pause war nichts vom designierten Absteiger zu sehen. So verflachte dann auch die Partie nach der Pause. Trier verpasste durch eine fahrlässige Chancenauswertung einen höheren Sieg und gewann am Ende hochverdient mit 1:0.

Damit sichert sich die U23 des SVE den Klassenerhalt in der Oberliga Südwest und belegt am Ende einen mehr als respektablen zehnten Tabellenplatz. Dem Oberliga-Taeam steht nun ein größerer Umbruch bevor. Christian Mergens heisst der neue Trainer des SVE-Youngster, der die Aufgabe hat ein neues Team zu formen, das auch in der kommenden Saison den Klassenerhalt in der Oberliga schaffen soll. Zahlreiche Spieler werden den Verein verlassen und Platz für den ambitionierten Nachwuchs aus der eigenen Jugendförderung zu machen. Nach dem Spiel wurden Erwin Bradasch, Johannes Kühne, Tim Eckstein, Markus Schottes, Daniel Petersch und Julian Bidon verabschiedet. Als erster Neuzugang steht nach Informationen von 5vier.de Peter Lauer von RW Hasborn fest.

Eintracht Trier U23: Basquit – Dingels, Becker, Kühne, Hess (87. Eifel)– Petersch (83. Alsina-Fonts), Ting, Bachl-Staudinger, Bidon – Bradasch (90.+1 Heck)– Eckstein.

Sportfreunde Eisbachtal: Heinz – Ok, Schuth, Haberzettl, Kirov – Christopher Reusch (57. Minor), Groß, Schafferhans, Kaes – Heene (89. Na), Weinand (40. Yoneda).

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln