ÖKO 2014 – Noch wenige Ausstellungsflächen im Zelt frei

Die Planungen für die „ÖKO 2014 – Bauen & Sanieren“ am 22. und 23. Februar im Messepark Trier laufen auf Hochtouren.

Foto: HWK Trier

Foto: HWK Trier

Wie in den Jahren zuvor ist der Andrang der Handwerksbetriebe auf die Ausstellungsflächen groß. Bereits im November waren rund 95 Prozent der Ausstellungsfläche gebucht. Für die „ÖKO 2014″ stehen den Veranstaltern zufolge 1.800 Quadratmeter Ausstellungsfläche in der Halle und 1.000 Quadratmeter im Zelt bereit. Der bewährte Themenschwerpunkt der Messe „Bauen und Sanieren“ werde erneut im Vordergrund stehen, teilt das das Umweltzentrum (UWZ) der Handwerkskammer Trier mit.

Das UWZ rät Handwerksbetrieben, die an einem Messestandplatz interessiert sind, sich zeitnah mit Torsten Kaiser in Verbindung zu setzen, Tel. 0651/207-275, E-Mail: tkaiser@hwk-trier.de.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.oeko-trier.de. 

„Sollte sich die Nachfrage bis Ende Dezember weiter erhöhen, können wir das Angebot an Stellflächen noch kurzfristig anpassen“, erklärt Torsten Kaiser vom Umweltzentrum. Das UWZ veranstaltet die ÖKO seit nunmehr 14 Jahren. Diese Dienstleistungsschau des regionalen Handwerks lockt Jahr für Jahr viele tausend Besucher aus der Region und Luxemburg auf das Trierer Messegelände. Im vergangenen Jahr haben sich an zwei Messetagen mehr als 14.000 Besucher informiert. „Diese positive Resonanz erhoffen wir uns natürlich auch für die ÖKO 2014“, so Axel Bettendorf, Leiter des UWZ.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln