Olewiger Weinfest friedlich

Polizei zieht positive Zwischenbilanz

Seit gestern findet das Olewiger Weinfest statt und die Polizei ist mit dem Verlauf sehr zufrieden, es gab nur einige kleinere Zwischenfälle. Folgende Mitteilung erreichte uns von der Polizei. 

Trier. Sehr gut besucht war bei trockenem Wetter das Olewiger Weinfest am Samstagabend, was für eine ausgelassene Stimmung sorgte. Ein zufriedenstellendes Resumeé  zog die Polizei Trier. Dennoch kam es zu mehreren kleineren Einsätzen. Einige aufkeimende Streitigkeiten konnten im Ansatz erstickt werden, gegen  insgesamt -7- Personen musste ein Platzverweis für die Festmeile ausgesprochen werden. Übermäßiger Alkoholgenuss spielte hierbei eine nicht unerhebliche Rolle. Zudem wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung registriert.

Nachdem ein 11-jähriger Junge aus Nordrhein-Westfalen in dem Getümmel seine Eltern aus den Augen verlor, wandte er sich hilfesuchend an die Polizei. Er konnte nach kurzer Zeit wohlbehalten den Eltern wieder überstellt werden.

Infolge übermässigen Alkoholgenusses geriet ein 24-jähriger Mann aus Trier mit seinem PKW von der Rieslingweinstraße (L143) nach rechts ab und prallte gegen einen geparkten PKW. Der Sachschaden wurde auf ca. 6000€ beziffert. Dem Verursacher wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten.

Zwecks Verhinderung einer bevorstehenden Trunkenheitsfahrt konnte von einem PKW-Fahrer der Fahrzeugschlüssel sichergestellt werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln