Olewiger Weinfest: Polizei berichtet von Körperverletzungen

Kontrolle und Patrouille

Im Rahmen des Olewiger Weinfestes patrouillierte die Polizei Trier in der Nacht vom 01.08.- 02.08.15 im Bereich des Veranstaltungsgeländes verstärkt.  Ziel der Beamten war es, frühzeitig durch geeignete präventive Maßnahmen Störungen jegliche Art der Veranstaltung zu verhindern.

Trier/Olewig. Einige sich anbahnende Streitigkeiten, bei denen die Beteiligten merklich unter Alkoholeinfluss standen, konnten bereits frühzeitig durch die polizeiliche Präsenz beendet oder gar verhindert werden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Im Laufe der Nacht kam es so lediglich zu zwei Körperverletzungsdelikten und einem Widerstand gegen Polizeibeamte. Eine Person musste zur Verhinderung weiterer Straftaten nach einem Körperverletzungsdelikt in Gewahrsam genommen werden.

Aus polizeiliche Sicht verlief die Veranstaltung friedlich.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln