OPENING 14 – Internationales Festival für Aktuelle Klangkunst in Trier

"Die Seele berühren!"

Von Freitag, 7. Februar, bis zum Sonntag, 9. Februar, findet in Trier das Musikfestival Opening 14 unter dem Motto Aktuelle Klangkunst statt. Besucher der Veranstaltung, die von der Tufa und der Stadt Trier organisiert wird, erwartet unter anderem zeitgenössische Konzerte und Aufführungen. Zudem gibt es in der TUFA die Ausstellung OPEN-EXPO zu sehen, die Projekte der Klangkunstklasse der Hochschule für Musik aus Mainz zeigt. 

Durch die finanzielle Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz, der Nikolaus-Koch-Stiftung sowie der Kulturstiftung der Sparkasse Trier, findet auch in diesem Jahr das Musikfestival Opening in Trier statt. Zusätzlich wird die Veranstaltung durch den Schirmherr Walter Schuhmacher, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, unterstützt und am 7. Februar eröffnet. Die künstlerische Leitung bilden Bernd Bleffert und Thomas Rath.

Sinn dieses Festivals ist es, zeitgenössische Musik und Klangkunst den Menschen nahe zu bringen. Zwischen alter und neuer, zwischen östlicher und westlicher Musik sollen Brücken geschlagen werden. Der Anspruch der Festivalmacher: „Die Seele berühren!“ 

„Die Seele berühren!“ 

Opening 14 bietet dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm, in dem einerseits Bewährtes vertreten ist, aber auch völlig Neues geboten wird. Neu ist hierbei die Kooperation zur Musikhochschule Mainz, die die OPEN-EXPO Ausstellung realisiert. Diese zeigt verschiedenste Projekte der Studenten zum Thema Ein offener Klangraum. Unter anderem kann man dort Klangerzeugung durch Plastik, Nylonschnüren, Tüchern oder Metalle erfahren.

Verschiedene Konzert und Aufführungen sind in diesem Jahr ebenfalls wieder Teil des Festivals. Besonders hervorzuheben ist hierbei der Auftritt eines koreanischen Chors, am Samstag, 8. Februar, der extra aus Korea anreist und unter dem Titel Zeit nehmen traditionelle und neue Musik aus ihrem Heimatland vorstellt.

Ein weiteres wichtiges Anliegen der Veranstalter ist, Kinder wieder näher an die Musik heranzuführen. Dabei geht es um direkte Integration der Schüler. Am 9. Februar findet hierzu eine Aufführung statt, die aus dem Tanzworkshop mit Hannah Ma entstanden ist. In diesem Tanz-Projekt „Telemusik“ für Jugendliche geht es um die Verbindung von Stockhausens Komposition mit intuitiven Hören und körperlichen Erfassen von Musik. Die Jugendlichen haben während des Workshops die Musik von Stockhausen erforscht und werden dies in Form von strukturierter Improvisation präsentieren.

Der Eintritt für das gesamte Festival liegt bei 48 Euro, ermäßigt 32 Euro. Zudem gibt es auch Tageskarten oder Karten für die jeweiligen Einzelveranstaltungen.

Weitere Informationen sowie das Vollständige Programm zum Opening 14 findet Ihr auf der Seite www.openingfestival.de.

Vorverkaufskarten gibt es im Ticketshop 5vier.de/tickets unter dem Stichwort Opening 14

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln