PKW rutscht 150 Meter auf dem Autodach

Die 150 Meter Rutschpartie auf dem Autodach hätten auch ein ganz anderes Ende finden können. Der 23 jährige Fahrer auf der L42 zwischen Olk und Ralingen hatte Glück, dass er quasi unverletzt den selbst verursachten Unfall überstanden hat.

B 51 / Olk / Ralingen. Der Pressedienst der Polizeiinspektion Trier meldete heute, am 5. März 2016 um 1.50 Uhr:

PKW überschlägt sich und rutscht 150 Meter auf dem Dach – Fahrer nur leicht verletzt

Ralingen: Am Freitagabend, gegen 22:20 Uhr, befuhr ein PKW-Fahrer aus Luxemburg mit seinem Golf die L42 aus Richtung Olk kommend in Fahrtrichtung Ralingen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Trier verlor er in Höhe der Kurvenstrecke im Verlauf einer Linkskurve in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Versuch, das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen, überschlug sich der Pkw und rutschte auf dem Dach quer über die Fahrbahn und prallt mindestens zwei Mal gegen die Leitplanke der gegenüberliegenden Straßenseite.

Nach ca. 150 m kam das Fahrzeug hinter der Leitplanke am rechten Fahrbahnrand an einem Hang auf den Rädern zum Stehen.

Das Dach des Golfes ist durch den Unfall gerissen, das Fahrzeug vollständig zerstört.
Es entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von ca. 15000 Euro.

Glücklicherweise blieb der 23-jährige Fahrer, der sich alleine im Fahrzeug befand, bis auf leichte Schürfwunden unverletzt.
Er wurde vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in ein Trierer Krankenhaus verbracht.

Aufgrund der Bergung des Fahrzeuges sowie der Aufräumarbeiten wurde die Straße für ca. eine halbe Stunde voll gesperrt.
Zu großen Verkehrsbeeinträchtigungen kam es aufgrund der Uhrzeit und des geringen Verkehrsaufkommens nicht.

Im Einsatz befand sich die Straßenmeisterei Trierweiler-Sirzenich, ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes sowie Beamte der Polizeiinspektion Trier.

Foto: Polizeiinspektion Trier / Pressedienst

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln