Podium zu Religionsfreiheit mit Bischof Dr. Stephan Ackermann und Präses Nikolaus Schneider

Am 17. November (Buß- und Bettag) diskutiert ein Podium um 16 Uhr in der Evangelischen Studierendengemeinde, im Treff 19, 54296 Trier über Religionsfreiheit. Mit dabei sind der neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Nikolaus Schneider, der Bischof von Trier, Dr. Stephan Ackermann, der katholische Theologieprofessor Walter Euler sowie Vertreter muslimischer Gemeinden, der jüdischer Kultusgemeinde und der Bahai-Gemeinde.

Professor Andreas Mühling vom Ökumenischen Institut für interreligiösen Dialog an der Universität Trier erklärt den Hintergrund: „Noch immer zählt das interreligiöse Gespräch zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Bei diesem Dialog geht es um einen interreligiösen Austausch, der von gegenseitigem Respekt getragen sein und die Pluralismusfähigkeit aller Beteiligten fördern soll. Allerdings sehen sich – angesichts aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen – die an diesem Gespräch Beteiligten verstärkt mit der Frage konfrontiert, ob und unter welchen Bedingungen das Recht freier Religionsausübung begrenzt werden müsse.“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln