Polizei: Bei Verkehrskontrollen in Trier Vergehen geahndet

Bei Verkehrskontrollen am Dienstag, den 24. August konnte die Polizei einige Verkehrsdelikte feststellen.
Einige Autofahrer hatten es besonders eilig und wurden – wegen zu schnellem Fahren oder Benutzung einer Straße, deren Durchfahrt verboten ist –  verwarnt. Ein 17-jähriger Rollerfahrer fiel mit einem „frisierten“ Roller auf, der schneller fuhr als es der Führerschein des jungen Mannes eigentlich zulässt. Ganz aus dem Verkehr ziehen konnte die Polizei einen 33-jährigen, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihn erwartet – nach Auswertung der Blutprobe – jetzt eine Anzeige und ein Fahrverbot.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln