Polizei Trier: Eintracht-Spiel blieb überwiegend friedlich

Unproblematische Regionalligabegegnung

Überwiegend friedlich und unproblematisch verlief aus Sicht der Polizei die Regionalligabegegnung des SV Eintracht Trier und des SV Waldhof Mannheim im Trierer Moselstadion am Samstag, 20. Mai.

Trier. Im Rahmen der Fanbegleitung der Mannheimer Fans gab es drei Straftaten zum Nachteil von Polizeibeamten, darunter zwei Körperverletzungen und eine Beleidigung, die konsequent verfolgt wurden.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Polizeieinsatz. Neben vereinzelten Provokationen der Fans untereinander und den drei Straftaten zum Nachteil der eingesetzten Polizeibeamten verlief das Spiel insgesamt ruhig“, sagt Einsatzleiter Ralf Krämer.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln