Polizei verhindert illegale Einfuhr von Tabak und Kaffee

46.320 Gramm Tabak in 162 Dosen und 200 Zigaretten sowie 18 Kilogramm Kaffee und 1900 Kaffeepads im Gesamtwert von 2776 Euro hatten zwei Männer aus Kaiserslautern im Kofferraum ihres Kombis, als sie am Samstagmittag von der Bundespolizei nahe Trier gestoppt wurden.

Um die Waren vor neugierigen Blicken zu verbergen, waren sie mit einer Wolldecke abgedeckt worden. Mit dabei hatten sie Einkaufslisten mit den Namen der Besteller und den zugehörigen Bestellmengen für Tabak und Kaffee. Die Bundespolizei hat die Waren in Absprache mit dem Zoll sichergestellt. Der Zoll hat gegen die beiden Männer ein Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Steuerhinterziehung eingeleitet. Über die weiteren Maßnahmen entscheidet die Strafsachenstelle des Hauptzollamts Saarbrücken.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln