Polizei warnt vor der Mitleidsmasche

Geschädigte sollen sich bei der Polizei melden

Am Dienstag, den 28.03.2017, konnten zwei Frauen durch das Ordnungsamt Trier und die Polizei im Bereich Kornmarkt in Trier beim Ansprechen von Passanten beobachtet werden.

 
Trier. Es ist immer dieselbe Vorgehensweise. Junge Frauen oder Männer treten an Passanten heran, machen durch ein mitgeführtes Schreiben auf caritative Tätigkeiten aufmerksam und weisen auf einer mitgeführten Liste darauf hin, dass andere Personen bereits Geld gespendet haben. Viele Menschen spenden dann für den vermeintlich guten Zweck und werden auf diese Weise zu Betrugsopfern.
 
Für die polizeilichen Ermittlungen sind Zeugen, welche Opfer dieser dreisten Masche wurden, von besonderer Bedeutung. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Trier, 0651-9779 3200, sowie der Kriminalinspektion Trier, 0651-9779 2290, zu melden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln