Polizeipräsidium Trier bekommt Verstärkung bis zum 30. September

35 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei verstärken das Polizeipräsidium Trier bis zum 30. September.

Polizeipräsident Lothar Schömann begrüßte am Mittwoch, 15. Mai, 35 „neue“ Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte beim Polizeipräsidium Trier. Sie werden bis zum 30. September den Schichtdienst der Polizeiinspektionen Bernkastel-Kues, Birkenfeld, Bitburg, Daun, Idar-Oberstein, Morbach, Prüm, Saarburg, Schweich, Trier, Wittlich, Zell und die Polizeiautobahnstation Schweich unterstützen.

Die neuen Mitarbeiter sind derzeit Angehörige der Bereitschaftspolizei. Ein Teil der Beamtinnen und Beamten ist vom Polizeipräsidium Trier eingestellt worden und hat zwischenzeitlich die Ausbildung erfolgreich beendet. Zum 1. Oktober sollen diese und weitere Mitarbeiter dann endgültig zum Polizeipräsidium Trier versetzt werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln