Radmarkt des ADFC

Mit dem ersten Gebrauchtradmarkt in diesem Jahr startet der Trierer ADFC am Samstag, 5. April, in die neue Saison. Wer ein gebrauchtes aber fahrtüchtiges Velo an die Frau oder den Mann bringen will, sollte zwischen 10 und 12 Uhr zum Radhaus in die Südallee 35 kommen.

Von Privat an Privat können dort wieder Velos ihren Besitzer wechseln. Erfahrungsgemäß wird das Gros der Räder in den ersten eineinhalb bis zwei Stunden ge- und verkauft, weshalb Angebot und Nachfrage in dieser Zeit besonders groß sind. Bitte beachten: Die Verkäufer müssen nachweisen, dass das Rad ihnen gehört. Hierfür reicht ein Personalausweis oder – so noch vorhanden – eine Quittung vom Kauf des Fahrrads. Für die Ausrichtung und Bewerbung des Radmarkts verlangt der ADFC vom Verkäufer des Fahrrads eine Provision in Höhe von 10 Prozent des Verkaufspreises; selbstverständlich fällt diese nur an, wenn das Velo auch tatsächlich verkauft wurde.

Weitere Informationen gibt es hier.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln