Raub auf Postbankfiliale aufgeklärt

Der Überfall auf eine Postbankfiliale in der Trierer Matthiasstraße vom 22. Oktober ist aufgeklärt: Die Polizei hat nach einem Zeugenhinweis einen 34-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Offenbar hatte der Mann vor, die Filiale am Dienstag, 23. November erneut zu überfallen.

Ein Zeuge hatte den Mann am Mittwochmorgen, 24. November, in Trier-Euren gesehen, wie er auf einer Bank saß und einen Kiosk beobachtete. Alleine diese Situation kam dem Zeugen verdächtig vor. Darüber hinaus erinnerte er sich an die Personenbeschreibung des mutmaßlichen Räubers, die tags zuvor von der Polizei veröffentlicht wurde. Sie traf genau auf den Mann zu, den er jetzt vor sich sah.

Der Zeuge alarmierte die Polizei. Wenige Minuten später konnten die Beamten einen 34-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Saarburg festnehmen. Bei seiner Festnahme führte der Mann einen Schreckschussrevolver und ein Brotmesser mit sich. Offenbar hatte er wiederum vor, einen Raubüberfall zu begehen.

Den Überfall auf die Postbankfiliale am 22. Oktober räumte der Tatverdächtige bei seiner kriminalpolizeilichen Vernehmung ein. Er wurde gestern Nachmittag auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln