Record Store Day – Der Feiertag für Schallplatten-Fans

In Trier sind am Samstag Tante Guerilla und ViezKiez mit dabei.

Am 22. April feiert der Record Store Day 10-jähriges Jubiläum. Trier ist eine der wenigen Städte in Rheinland-Pfalz, die den Ehrentag für Schallplattenläden mitfeiert.

Die Schallplatte ist mittlerweile regelrecht das Symbol für eine Gesellschaft, die der digitalen Welt langsam überdrüssig wird. In den 90ern für tot erklärt und im letzten Jahrzehnt als Hipster-Spielzeug verschrien, hat sich das Vinyl als ein Standardmedium für Musikkonsum fast schon wieder normalisiert. Viele wollen weg von der anonymen MP3, weg von den thumbnail-großen Bildchen auf dem Handy, zurück zum sogenannten Gatefold, der Fotoalbum-ähnlichen Verpackung, die oft für Doppel-LPs verwendet wird. Hier liegen häufig ein Blatt mit Songtexten, Bandfotos und manchmal sogar ein Poster mit dabei. Viele wollen wieder einen bewussteren Kontakt mit der Musik. Die einst als so empfundene nervige Pflege der Schallplatten mit dem Reinigungstuch wird jetzt zur Liebeserklärung für die Musik.

Die stetig steigenden Verkaufszahlen (in Deutschland gingen 2015 über 2 Millionen analoge Tonträger über die Ladentheke) haben auch große Elektrofachhändler wie Saturn und Media Markt neugierig gemacht und dazu verführt Schallplattenregale in ihren Geschäften aufzubauen. Auch Amazon hat mittlerweile eine eigene Unterabteilung für Vinyl.

Der Record Store Day, der 2007 noch im absoluten Tief der Schallplattenindustrie geboren wurde, feiert allerdings die Läden, für die Vinyl mehr ist als nur eine nette, beiläufige Einnahmequelle. Die Gründer des Events, eine Gruppe von Musikfans aus den USA, setzte sich vor 10 Jahren mit den Labels zusammen, mit einer einfachen Idee: An einem Tag im Jahr soll es eine Reihe von Veröffentlichungen geben an die Musikverrückte nur heran kommen, wenn sie sich auf den Weg in den örtlichen Plattenladen begeben.
Mittlerweile feiern 3000 Plattenläden weltweit mit und verkaufen einmal im Jahr ganz besondere, meistens streng limitierte, Pressungen. Häufig sind dies Neuauflagen von lang vergriffenen Alben, B-Seiten-Sammlungen berühmter Künstler oder bisher unveröffentlichte Liveaufnahmen.

„Ich persönlich freue mich auf die Split-EP mit Placebo und David Bowie, sowie die in Übersee erscheinende Single von Tegan & Sara.“ erzählt uns Mel von Tante Guerilla. Der Trierer Streetware-Store verkauft auch Schallplatten und ist neben dem Sound Check in Kaiserslautern, einer von nur zwei Läden in Rheinland-Pfalz, die am Record Store Day 2017 teilnehmen. Auch bei Tante Guerilla ist in den letzten Jahren die Nachfrage für Vinyl massiv gestiegen, während die CD mittlerweile ihre Relevanz praktisch vollständig verloren hat. „Erfreulich ist vor allem, dass wir mit unserem Angebot nicht nur Publikum aus dem etwas härteren Genre wie Punkrock oder Metal
ansprechen, sondern auch ’normale‘ Musikhörer, die sich ihre erste Platte bei uns kaufen und damit ihre Vinyl-Leidenschaft entfachen.“

Neben der von Mel erwähnten Platte von David Bowie waren dieses Jahr im Vorfeld auch die Anfrage für ein Livealbum von Bruce Springsteen und ein Re-Release der früheren Werke der deutschen HipHop-Legenden Fettes Brot, welche seit über 20 Jahren vergriffen sind.
Die vollständige Liste mit allen exklusiven Veröffentlichungen am diesjährigen Record Store Day findet sich hier.
Wer dort etwas findet, sollte sich dann am besten pünktlich um 10 Uhr in Richtung Fleischstraße 44 begeben. Denn auch bei der Tante gilt: Wer zuerst kommt, malt zuerst.

Klein aber fein: Das Vinyl-Regal bei Tante Guerilla

 

Abends geht die Vinyl-Party im ViezKiez n der Hornstraße weiter. Bei der RecordStoreDay-Party wird Véronique de la Chanson nicht nur ihre eigenen Platten auflegen. Jeder ist aufgerufen seine Lieblingsstücke mitzubringen, damit alle in den analogen Klanggenuss kommen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln