Regionalliga: Lotte will fünften Keeper – Gladbach-Torjäger vor Ausleihe

Die Regionalligisten starten in diesen Tagen in die Vorbereitung. Reichlich Bewegung gibt es bereits auf dem Transfermarkt. Lotte hat einen Sechser und wohl auch einen Torwart verpflichtet. 5vier bietet einen Überblick.

Die Regionalligisten starten wieder in die Vorbereitung. Nicht selten mit neuen Spielern.

In der Fußball-Regionalliga starten die Mannschaften langsam wieder in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Auf dem Transfermarkt gab es so schon einiges an Bewegung. 5vier bietet einen Überblick über die laufenden Verpflichtungen und Gerüchte aus der Liga.

Eintracht Trier: Weiterhin keine Einigung mit Hauswald

Weiterhin gibt es keine Einigung in den Verhandlungen zwischen Eintracht Trier und Martin Hauswald um eine Vertragsauflösung. Der Mittelfeldspieler wurde nach dem 0:0 gegen Rot-Weiss Essen suspendiert, eine Vereinssuche gestaltet sich „als schwierig“ laut Berater Henry Hennig. „Die Mannschaften mit Aufstiegsambitionen gucken zuerst in die 2. Bundesliga.“ Finanziell sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen – Hauswald fordert eine Entschädigung von drei Monatsgehältern, die Eintracht lehnt das ab (5vier berichtete). Neue Gespräche dürften in dieser Woche zu erwarten sein – am 6. Januar startet das Team von Roland Seitz ins Training. Im Leistungszentrum Kenn wird dann drei Tage an den konditionellen Grundlagen gearbeitet, ehe am 10. Januar die erste Einheit auf dem Platz ansteht. Vom 17. bis 20. Januar reist der Tross zu einem Kurztrainingslager nach Leipzig, ehe am Samstag, 28. Januar (14 Uhr), das erste Punktspiel 2012 gegen den SC Idar-Oberstein im Moselstadion wartet.

Sportfreunde Lotte: Torwart Nummer fünf im Anflug, Sechser da

Lotte-Trainer Maik Walpurgis.

Der Torwarttrainer der Sportfreunde Lotte darf sich nicht gerade über wenig Arbeit beschweren. Wie die „Westfälischen Nachrichten“ berichten, steht Torhüter David Buchholz von Preußen Münster vor einem Wechsel ans Autobahnkreuz. Buchholz soll am Mittwoch seinen Auflösungsvertrag in Münster unterzeichnen, wo er in der vergangenen Saison als Stammkraft noch die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga feierte. Der 27-Jährige wäre der fünfte Torhüter im Kader des Tabellenführers.  Sollte Buchholz beim ersten Punktspiel in Idar-Oberstein (21. Januar) spielen, wäre er auch der fünfte Schlussmann, der in dieser Saison in einem Liga-Spiel für Lotte zwischen den Pfosten steht. Zunächst hütete Bastian Görrissen das Tor, ehe er sich beim 3:2-Sieg gegen Kaiserslautern II schwer an der Schulter verletzte. Feldspieler Simon Engelmann musste für die letzten Minuten ins Tor, weil das Wechselkontingent erschöpft war. Dann wurde der vereinslose André Maczkowiak verpflichtet, der bei der 2:3-Heimpleite gegen Trier wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums vom Platz flog und von Stephan Tantow ersetzt wurde. Doch der Ersatzmann ließ einen harmlosen Freistoß von Thomas Drescher durchrutschen, was ihm möglicherweise das Vertrauen für die zwei Spiele kostete, in denen Maczkowiak gesperrt ist. Weiterhin gesucht wird ein Nachfolger für den verletzten Torjäger Marcus Fischer (Kreuzbandriss).

Update: Am Dienstag verpflichtete Lotte mit Oliver Zech einen defensiven Mittelfeldspieler, der als Kapitän des VfL Bochum II auf 101 Regionalligaspiele kommt.

Mönchengladbach II: Torjäger Kachunga nach Osnabrück?

Der dritte Titelkandidat scheint hingegen einen wichtigen Leistungsträger zu verlieren. Elias Kachunga von Borussia Mönchengladbach II steht vor einer Ausleihe zum Drittligisten VfL Osnabrück. Der U20-Nationalspieler übernahm bei den jungen Fohlen zuverlässig die Rolle des Torjägers mit zwölf Saisontreffern. VfL-Trainer Claus-Dieter Wollitz gab sich in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ zuversichtlich, Kachunga bald als Neuzugang begrüßen zu können.

Wuppertaler SV: Personal-Roulette dreht sich weiter

Der Wuppertaler SV hat die Verträge von Waldemar Schattner und Erhan Zent aufgelöst. Damit gehen die Umbauarbeiten von Trainer Hans-Günter Bruns weiter, der beim einstigen Titelfavoriten die Weichen für die neue Saison stellen möchte. Angreifer Bekim Kastrati gab sich gegenüber der „Wuppertaler Rundschau“ zuversichtlich, noch in dieser Woche seinen Abschied von den Bergischen zu verkünden. Auch mit Torhüter Sascha Samulewicz und Angreifer Jerome Assauer plant Bruns nicht weiter. Co-Trainer Holger Wortmann ist indes als neuer Übungsleiter zum Westfalenligisten FC Gütersloh gewechselt.

Köln II und Elversberg mit jungen Neuzugängen

Der 1. FC Köln II hat in der Winterpause einen Rohdiamanten verpflichtet. Aias Aosman wechselte vom Liga-Konkurrenten SC Wiedenbrück zur Elf von Dirk Lottner. Der 18-Jährige erzielte in 19 Regionalligaspielen sechs Tore und stand schon länger auf dem Kölner Wunschzettel. Auch der SV Elversberg setzt seine Hoffnungen in ein junges Talent. Alfonso Marte kehrte von Bayer Leverkusen II zu den Saarländern zurück. Ob er für den jugendlichen Umbruch steht, den Präsident Dominik Holzer gegenüber der „Saarbrücker Zeitung“ im Dezember ankündigte, bleibt abzuwarten. „Von satten Spielern, die nur noch Geld verdienen möchten, haben wir die Nase voll.“

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Alexander Heinen sagt:

    Wäre gut wenn Kachunga zu Osnabrück gehen würde. Gladbach ist uns immernoch dicht auf den Fersen, die werden vor lauter „Lotte“ fast vergessen! Jede Schwächung für die ist auch gut für uns!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln