Regionalliga Südwest: Lewerenz zaubert Mainz II zum 3:0 im Spitzenspiel

Der 9. Spieltag der Regionalliga Südwest: Ausschreitungen nach der Derbypleite von Offenbach in Frankfurt

Ein Ex-Trierer zaubert sich durch die Liga, im Hessen-Derby gibt es Ausschreitungen, bei den „Remis-Königen“ aus Worms reißt eine Serie. Der 9. Spieltag der Regionalliga Südwest im Überblick. 

Lewerenz ist Matchwinner für Mainz II

Wird wohl voerst nicht mehr im SVE-Dress auflaufen - Steven Lewerenz (Foto: Anna Lena Grasmück)
Daumen hoch: Steven Lewerenz fühlt sich wohl in Mainz. Foto: Anna Lena Grasmück

Ein Ex-Trierer hält den FSV Mainz 05 II weiter auf Kurs. Steven Lewerenz zauberte für die Bundesliga-Reserve beim deutlichen 3:0-Erfolg gegen den FC Homburg, erzielte zwei Treffer selber (47., 60.) und bereitete den dritten Streich durch Petar Sliskovic vor (64.). „Ich fühle mich wohl in Mainz – und nach oben wurden mir schon Perspektiven aufgezeigt“, sagte Lewerenz vor drei Wochen im Gespräch mit 5vier, als er sich das Spiel seiner alten Kollegen bei der SpVgg. Neckarelz ansah. Seine Chancen, vielleicht mal in den Kader von Thomas Tuchel aufzurücken, nährt der begnadete Kicker mit Vorstellungen wie am Wochenende weiter. Und auch Sliskovic ballert sich weiter durch die Liga: Das Tor gegen Homburg war bereits der 12. Saisontreffer des Angreifers, der schon an Dynamo Dresden und den FC St. Pauli ausgeliehen war – aber offenbar nur am Bruchweg die Bude trifft.

Mainz II baute mit dem klaren Erfolg die Tabellenführung weiter aus, hat nun vier Siege in fünf Spielen eingefahren. Kleinere Brötchen muss erst einmal der ambitionierte FC Homburg backen, der eine Woche nach dem 0:3-Debakel gegen die SG Sonnenhof Großaspach die nächste Schlappe gegen ein Spitzenteam einfuhr.

Großaspach strauchelt gegen Freiburg

Der Tabellenzweite SG Sonnenhof Großaspach hat dagegen überraschend Federn gelassen und trennte sich von der Reserve des SC Freiburg 1:1. Vor 1.100 Zuschauern legten die Gäste aus dem Breisgau dank Mike Schulz (3.) einen Blitzstart hin. Michele Rizzi (74.) glich für Sonnenhof im zweiten Durchgang aus. Damit wartet die SGS weiter auf den dritten Heimsieg der Saison. Aus den vergangenen drei Auftritten vor heimischem Publikum sammelte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm nur einen Zähler. Freiburg II sicherte sich durch den Punktgewinn den vierten Platz.

Derbysieg für Frankfurt II, Ausschreitungen von Offenbach

In Hessen ist es das Derby schlechthin, wenn Eintracht Frankfurt auf Kickers Offenbach trifft. Rivalität pur, Tradition, ein volles Stadion – so war es zumindest früher in der Bundesliga immer. Abgespeckter war die Variante am Wochenende in der Regionalliga Südwest, wo die zweite Mannschaft von Frankfurt auf die erste Garnitur des OFC traf. Vor 4.000 Zuschauern fuhr die Bundesliga-Reserve mit 3:1 den Erfolg gegen die nur zehn Kilometer entfernte Nachbarstadt ein. Mit Ugur Albayrak (43./48.) war ausgerechnet ein ehemaliger Kickers-Spieler für die Eintracht doppelt erfolgreich. Außerdem traf Maximilian Oesterhelweg (82.) für Frankfurt, nachdem Christian Cappek (75., Foulelfmeter) für den OFC den Anschlusstreffer erzielt hatte. Ausgiebig feiern konnte die Heimelf den Erfolg aber nicht. Rund 30 Chaoten stürmten den Platz, die Spieler mussten schnell in die Kabinen eilen.

Knoten der „Remis-Könige“ platzt gegen Pfullendorf

Worms - Eintracht TrierAuf dem Online-Tippschein bei Wormatia Worms auf ein Remis zu setzen, war in dieser Saison bislang eine ziemlich sichere Rendite. Von den ersten acht Partien des Traditionsvereins endeten ganze sieben mit einem Unentschieden. Nun platzte der Knoten der Remis-Könige aber. Das 3:2 beim SC Pfullendorf war der erste Saisonsieg für die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling, die als heißer Anwärter auf einen der beiden Relegationsplätze zur 3. Liga gehandelt wurde. Entscheidenden Anteil am Erfolg am Bodensee hatte Adam Jabiri (6./52./75.) mit einem Dreierpack. Die Gäste konnten die fünfte Niederlage in Serie nicht verhindern und bilden mit 1899 Hoffenheim II (1:2 gegen Kaiserslautern II) und dem KSV Baunatal (0:3 gegen Eintracht Trier) das abstiegsbedrohte Trio am Tabellenende.

Alle Tore online auf der DFB-Homepage

Alle Tore des 9. Spieltags sind in bewegten Bildern auf der Homepage des DFB zu sehen. Hier geht es zur Zusammenfassung.

red/fs

Der 9. Spieltag im Überblick

1899 Hoffenheim II – 1. FC Kaiserslautern II 1:2

VfR Wormatia Worms – SC Pfullendorf 3:2

SV Waldhof Mannheim – SpVgg Neckarelz 2:2

SVN Zweibrücken – TuS Koblenz 1:1

KSV Baunatal – SV Eintracht Trier 0:3

Eintracht Frankfurt II – Kickers Offenbach 3:1

SSV Ulm 1846 – KSV Hessen Kassel 0:0

1. FSV Mainz 05 II – FC 08 Homburg 3:0

SG Sonnenhof-Großaspach – SC Freiburg II 1:1

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln