Regionalliga Südwest – 16. Spieltag – 26 Tore

Eintracht Trier steht wieder auf Tabellenplatz 2

Drei Punkte Unterschied, so lautet die Distanz zum Tabellenführer SV Waldhof Mannheim. Oder in Punkten: 39 für Mannheim und 36 für Trier. In den folgenden drei Spielen vor der Winterpause ist noch einiges möglich.

Trier / Regionalliga Südwest. Nun fangen die Spekulationen wieder an: Wird Trier am 21.11. gegen den SV Spielberg gewinnen und am 22.11. Waldhof Mannheim gegen Saar 05 Saarbrücken möglicherweise verlieren? Oder am 18. Spieltag, dem 27.11. Trier gegen den SV Elversberg gewinnen? Oder entscheidet sich alles am letzten Spieltag des Jahres, dem 5.12. beim Spiel der Trierer gegen den Saar 05 Saarbrücken?

Zum Ende des 16. Spieltages steht folgendes fest: insgesamt sind 26 Tore gefallen, welche der DFB-TV in folgendem Film festgehalten hat: http://tv.dfb.de/video/regionalliga-suedwest-torshow-vom-16-spieltag/12587/

Waldhof Mannheim gewinnt Spitzenspiel

Der SV Waldhof Mannheim bleibt Tabellenführer der Regionalliga Südwest. Am 16. Spieltag entschied der SVW das Spitzenspiel gegen die SV Elversberg vor 7112 Zuschauern mit 1:0 (0:0) für sich und baute seinen Vorsprung auf Rang zwei auf drei Punkte aus. Erster Verfolger ist nun Eintracht Trier mit 36 Punkten. Der eingewechselte Sebastian Lindner erzielte in der 68.Spielminute das Siegtor für Mannheim.

Mannheim gewann damit fünf der zurückliegenden sechs Spiele. Für Elversberg war es dagegen die dritte Auswärtsniederlage in Folge. Vor heimischer Kulisse hatte die von Ex-Profi Michael Wiesinger trainierte SVE zuvor zweimal in Serie gewonnen.

Hoffenheim mit viertem Sieg in Folge

Die U 23 der TSG Hoffenheim setzte am 16. Spieltag der Regionalliga Südwest ihre Siegesserie fort. Das 4:1 (1:0) gegen den Aufsteiger SV Spielberg war der vierte Dreier in Folge. Steven Zuber (7./76.), Nicolas Sessa (68.) und Bahadir Özkan (89.) trugen sich für die TSG in die Torschützenliste ein. Für Spielberg traf Alexander Schorch (75.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Hoffenheim ist jetzt Tabellenachter. Der SV Spielberg wartet seit drei Begegnungen auf einen Sieg und rangiert weiterhin einen Punkt vor der Gefahrenzone.

Trier springt auf Tabellenplatz zwei

Eintracht Trier ist nach dem 3:0 (0:0)-Heimerfolg vor 2328 Besuchern gegen den FK Pirmasens ärgster Verfolger des Tabellenführers aus Mannheim. Der Rückstand auf die Spitze beträgt drei Zähler. Linksverteidiger Mario Müller (47.) brachte Trier auf die Siegerstraße. Christian Telch (60.) und Patrick Lienhard (90.+1) schraubten das Ergebnis zugunsten der Eintracht in die Höhe.

Bereits seit sechs Begegnungen ist Trier jetzt unbesiegt. Pirmasens verlor dagegen zum zweiten Mal hintereinander und rangiert weiterhin auf dem elften Platz.

Bahlingen besiegt Meister Offenbach deutlich

Überraschend deutlicher Erfolg für den Aufsteiger Bahlinger SC: Der Tabellenvorletzte behielt im Duell mit dem aktuellen Meister Kickers Offenbach vor 2317 Zuschauern 4:1 (2:1) die Oberhand und fuhr den dritten Saisonsieg ein. Tobias Klein (7.) hatte für die frühe Führung des BSC gesorgt. Die weiteren Bahlinger Treffer markierten Serhat Ilhan (13./49.) und Aslan Ulubiev (63.). Auf Seiten des OFC traf Martin Röser (12.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. OFC-Mittelfeldspieler Klaus Gjasula (61.) handelte sich wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein.

Offenbach verliert immer mehr den Anschluss an die Spitze. Elf Punkte trennen den Titelträger vom Ligaprimus Waldhof Mannheim. Von den zurückliegenden sechs Spielen konnte der OFC nur eines gewinnen.

Erster Sieg für Steinbach unter neuem Trainer

Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric schaffte ein gelungenes Auswärtsdebüt als Trainer des Aufsteigers TSV Steinbach. In der Partie beim FC-Astoria Walldorf setzte sich Steinbach 2:0 (0:0) durch und beendete seinen Negativlauf von vier Spielen ohne Sieg. Hüsni Tahiri (72., Foulelfmeter) hatte zu Beginn der Schlussphase das 1:0 erzielt. Daniel Jais (86.) traf zum Endstand. Die Gastgeber aus Walldorf beendeten die Partie zu neunt. Sowohl Tabe Nyenty (71.) als auch Timo Kern (74.) sahen wegen wiederholten Foulspiels „Gelb-Rot“. Nach dem 1:4 bei der U 23 des SC Freiburg war es für den FCA die zweite Niederlage in Folge.

Neckarelz weiter im Aufwind

Der 3:2 (2:1)-Heimerfolg gegen den VfR Wormatia Worms war für die SpVgg Neckarelz der dritte Sieg in Serie. Durch den Dreier verschaffte sich Neckarelz ein wenig Luft auf die abstiegsgefährdete Zone, der Vorsprung beträgt jetzt vier Zähler. Ugur Beyazal (19.), Claudio Bellanave (33.) und Bogdan Müller waren für die SpVgg erfolgreich. VfR-Angreifer Alper Akcam (38./52.) konnte mit seinem Doppelpack nur den zwischenzeitlichen Ausgleich herstellen. Worms verlor zum vierten Mal in Folge.

Duell der U 23 Mannschaften endet Unentschieden

Das Duell zwischen den U 23-Mannschaften des 1. FC Kaiserslautern und des SC Freiburg endete 1:1 (0:0). Den Lauterer Führungstreffer durch Dino Bajric (73.) egalisierte SCF-Akteur Hendrik Hofgärtner (76.) nur wenige Minuten später. Die Freiburger mussten rund 30 Minuten mit einem Spieler weniger auskommen. Mittelfeldspieler Julian Grupp (61.) handelte sich wegen einer Notbremse die Rote Karte ein. Kaiserslautern wartet seit sechs Partien auf einen Sieg. Freiburg blieb zwar zum zweiten Mal hintereinander unbesiegt, befindet sich mit 13 Punkten aber weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.

Saarbrücker Krise setzt sich fort

Die Krise des 1. FC Saarbrücken hält an. Die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Falko Götz kassierte am Freitag beim 0:1 (0:0) gegen den KSV Hessen Kassel die erste Heimniederlage in dieser Saison und blieb bereits zum fünften Mal hintereinander ohne Sieg (drei Punkte). Damit droht der aktuelle Vizemeister den Anschluss an die beiden Relegationsplätze zur 3. Liga zu verpassen.

Vor 3047 Zuschauern im Ludwigspark musste der 1. FC Saarbrücken erst in der Schlussphase den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Dabei bewies Kassels Trainer Matthias Mink ein glückliches Händchen, denn der eingewechselte Benjamin Girth (87.) ließ die Hessen jubeln. Er macht für den KSV den ersten Dreier nach vier Unentschieden hintereinander und insgesamt sieben Partien ohne Sieg perfekt. Trotz des Sieges beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz noch acht Punkte.

Saar 05 wartet weiterhin auf ersten Sieg

SV Saar 05, muss weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis warten. Auch im 16. Versuch blieb der Neuling sieglos, verlor das Derby beim früheren Bundesligisten FC 08 Homburg 0:2 (0:1). Damit hat der schon etwas abgeschlagene Tabellenletzte aus Saarbrücken weiterhin nur zwei Punkte auf dem Konto. Der FCH beendete dagegen ein kleines Tief mit nur einem Zähler aus zwei Partien und hält weiter Anschluss an die Spitzengruppe.

Kai Hesse (33., Foulelfmeter) brachte die Grün-Weißen vor 1118 Zuschauern im Homburger Waldstadion auf die Siegerstraße. Thierry Steimetz sorgte in der 67. Spielminute für die Entscheidung.

Der 16. Spieltag:

Freitag, 06. November, 19:00 Uhr

FC 08 Homburg Saar 05 Saarbrücken 2:0
1. FC Saarbrücken Hessen Kassel 0:1


Samstag, 07. November, 14:00 Uhr

Bahlinger SC Kickers Offenbach 4:1
1. FC Kaiserslautern ll SC Freiburg ll 1:1
FC-Astoria Walldorf TSV Steinbach 0:2
SpVgg Neckarelz Wormatia Worms 3:2
Eintracht Trier FK Pirmasens 3:0
Waldhof Mannheim SV Elversberg 1:0


Sonntag, 08. November, 14:00 Uhr

TSG Hoffenheim ll SV Spielberg 4:1

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

Pl. Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. Waldhof Mannheim 16 12 3 1 33:8 25 39
2. Eintracht Trier 16 11 3 2 35:13 22 36
3. SV Elversberg 16 11 2 3 28:13 15 35
4. 1.FC Saarbrücken 16 8 5 3 23:15 8 29
5. Hessen Kassel 16 7 7 2 19:9 10 28
6. Kickers Offenbach (M) 16 8 4 4 31:25 6 28
7. FC 08 Homburg 16 7 6 3 28:15 13 27
8. TSG Hoffenheim ll 16 77 4 5 34:22 12 25
9. FC-Astoria Walldorf 16 7 2 7 24:23 1 23
10. 1.FC Kaiserslautern II 16 5 7 4 21:17 5 22
11. FK Pirmasens 16 6 1 9 21:24 -3 19
12. SpVgg Neckarelz 16 5 3 8 20:27 -8 18
13. SV Spielberg (N) 16 4 3 9 13:27 -14 15
14. Wormatia Worms 16 4 2 10 19:31 -12 14
15. TSV Steinbach (N) 16 4 3 10 15:37 -22 14
16. SC Freiburg ll 16 3 4 9 19:31 -12 13
17. Bahlinger SC (N) 16 3 4 9 19:32 -13 13
18. Saar 05 Saarbrücken (N) 16 0 2 14 12:44 -32 2

mspw/mmi/09.11.15

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln