Regionalliga Südwest

Ein Rückblick auf den 20. Spieltag

Herbstmeister Elversberg siegt weiter

Die Siegesserie der SV 07 Elversberg in der Regionalliga Südwest setzte sich auch zum Auftakt der Rückrunde fort. Nach dem 2:0 (1:0)-Heimsieg am 20. Spieltag gegen Eintracht Trier hat der Herbstmeister bereits fünf Spiele hintereinander gewonnen, festigte den ersten Tabellenplatz.

Mit seinem neunten Saisontreffer brachte SVE-Angreifer und Ex-Bundesligaprofi Edmond Kapllani (33.) die Saarländer vor 1.571 Zuschauern in Führung. Defensivspieler Aaron Berzel (75.) stellte den Endstand her. Zuvor hatte der Trierer Verteidiger Michael Blum wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen (70.). Eintracht Trier bleibt nach der vierten Niederlage in Folge mit 15 Zählern auf einem direkten Abstiegsplatz.

Hoffenheim II im U23-Duell erfolgreich

Die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim bleibt Tabellenführer Elversberg durch einen 1:0 (1:0)-Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart auf den Fersen, verbesserte sich auf Tabellenplatz drei. Der Abstand zur Spitze beträgt weiter sechs Punkte. Joshua Mees (35.) erzielte den einzigen Treffer der Partie. Drittligaabsteiger Stuttgart verpasste die Chance, sich vom unteren Tabellendrittel abzusetzen.

Dulleck schnürt Dreierpack für Steinbach

Durch einen 5:1 (1:0)-Kantersieg vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger SC Teutonia Watzenborn-Steinberg setzte sich der TSV Steinbach weiter in der Spitzengruppe fest, rückte auf Tabellenplatz vier vor. Maßgeblichen Anteil am Sieg hatte TSV-Angreifer Patrick Dulleck (16./49./66.), der vor 1.269 Besuchern drei Treffer für die Hessen erzielte. Außerdem trafen Nico Herzig (57., Handelfmeter) und Sasa Strujic (72.) für Steinbach. Für den SC Teutonia war nur Abdenour Amachaibou (62.) erfolgreich.

Die Mannschaft von Watzenborn-Steinbergs Trainer und Ex-Bundesligaprofi Francisco Copado musste nach dem 3:1 beim FC 08 Homburg wieder einen Rückschlag hinnehmen und bleibt in der Abstiegszone.

Homburg mit Kiefer erfolgreich

Ex-Bundesligisten FC 08 Homburg hat nach drei Partien ohne Sieg erstmals wieder dreifach gepunktet. Gegen Schlusslicht FC Nöttingen gewann der FCH vor eigenem Publikum 2:0 (2:0). Erstmals nach drei Partien Zwangspause wegen einer Virusinfektion saß Homburgs Chefrainer Jens Kiefer wieder auf der Bank.

Kosuke Kinoshita (7.) und Thierry Steimetz (19.) trafen bereits während der Anfangsphase für die Hausherren. Der FC Nöttingen ging zum vierten Mal in Folge leer aus, bleibt am Tabellenende.

Saarbrücken bleibt an Elversberg dran

Der 1. FC Saarbrücken ist wieder Tabellenzweiter in der Regionalliga Südwest. Durch einen 1:0 (1:0)-Auswärtssieg am 20. Spieltag beim Aufsteiger SSV Ulm 1846 Fußball verkürzte die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Dirk Lottner den Abstand auf Spitzenreiter SV 07 Elversberg auf vier Zähler. Außerdem fuhr Saarbrücken nach zuvor drei Auswärtspartien ohne Sieg erstmals wieder einen dreifachen Punktgewinn auf fremden Plätzen ein.

Mario Müller (39.) erzielte im Duell der beiden früheren Bundesligisten vor 2.239 Zuschauern im Donaustadion das Siegtor für Saarbrücken. Ulms Olcay Kücük sah wegen einer Notbremse die Rote Karte (41.) und verursachte damit einen Foulelfmeter. Saarbrückens Top-Torjäger Patrick Schmidt setzte den Strafstoß jedoch an den Pfosten (42.) und verpasste es, seinen 15. Saisontreffer zu erzielen.

Auch die Gäste aus dem Saarland mussten einen Platzverweis hinnehmen. Markus Mendler sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (83.). Für die Ulmer endete eine Erfolgsserie von drei Heimsiegen hintereinander.

Kickers Offenbach klettert über den Strich

Der Traditionsverein Kickers Offenbach hat durch einen 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Wormatia Worms den Sprung aus der Gefahrenzone geschafft. Mit jetzt 20 Zählern rangieren die Kickers, die wegen eines inzwischen zurückgezogenen Insolvenzantrages mit neun Minuspunkten in die Saison gestartet waren, auf dem rettenden 13. Tabellenplatz.

Mittelfeldspieler Serkan Firat (30.) und der erst kurz zuvor eingewechselte Angreifer Matthew Taylor (72.) trafen vor 4.123 Besuchern am Bieberer Berg für den von Ex-Nationaltorhüter Oliver Reck trainierten OFC. Worms kassierte die vierte Niederlage in Folge.

Kassel weiterhin formstark

Hessen Kassel setzte sich durch das 3:1 (2:0) vor 1.418 Zuschauern im Auestadion gegen den FK Pirmasens in der oberen Tabellenhälfte fest. Für die Mannschaft von KSV-Trainer Tobias Cramer trafen Sebastian Schmeer (20., Foulelfmeter), Henrik Giese (29.) und Adrian Bravo Sanchez (60.). Für Pirmasens erzielte Patrick Freyer (76.) das einzige Tor.

Der FKP verpasste es, mit einem Sieg weitere Punkte für den Klassenverbleib zu sammeln. Der Abstand auf die Gefahrenzone beträgt lediglich zwei Zähler.

Kein Sieger zwischen Koblenz und Walldorf

Keinen Sieger sahen die 1288 Zuschauer im Koblenzer Stadion Oberwerth beim 1:1 (1:1) zwischen dem ehemaligen Zweitligisten TuS Koblenz und dem DFB-Pokal-Achtelfinalisten FC-Astoria Walldorf. Aufsteiger Koblenz rangiert nach dem Remis mit 23 Punkten auf Rang zehn, hat drei Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone.

Michael Stahl (36.) brachte die Hausherren zunächst in Führung, Marcel Carl (45., Foulelfmeter) glich aber in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit aus. Walldorf wendete durch das Unentschieden die dritte Auswärtsniederlage hintereinander ab.

Spielabsage in Mannheim

Das Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten SV Waldhof Mannheim und Stuttgarter Kickers war am Samstagmorgen abgesagt worden. Nach heftigen Regenfällen war der Platz im Mannheimer Carl-Benz-Stadion unbespielbar. Ein neuer Spieltermin wird derzeit mit den Vereinen abgestimmt.

Freitag, 11. November, 19:00 Uhr

VfB Stuttgart II TSG Hoffenheim II

0:1

SV Elversberg Eintracht Trier

2:0

FC 08 Homburg FC Nöttingen

2:0

TSV Steinbach SC Teutonia Watzenborn-Steinberg.

5:1

Samstag, 12. November, 14:00 Uhr

Hessen Kassel FK Pirmasens

3:1

SSV Ulm 1846 Fußball 1. FC Saarbrücken

0:1

TuS Koblenz FC-Astoria Walldorf

1:1

Kickers Offenbach Wormatia Worms

2:0

Waldhof Mannheim Stuttgarter Kickers

Spielfrei: 1. FC Kaiserslautern II

 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

Pl.

Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.

1.

SV Elversberg

19

2

6

1

32:8

24

42

2.

1. FC Saarbrücken

19

11

5

3

31:20

11

38

3.

TSG Hoffenheim II

19

10

6

3

41:15

26

36

4.

TSV Steinbach

19

10

5

4

35:20

15

35

5.

Waldhof Mannheim

18

10

5

3

27:12

15

35

6.

Hessen Kassel

19

8

5

6

23:24

-1

29

7.

SSV Ulm 1846 Fußball (N)

19

8

3

8

30:26

4

27

8.

FC 08 Homburg

19

8

2

9

20:24

-4

26

9.

Stuttgarter Kickers (A)

18

5

8

5

28:25

3

23

10.

TuS Koblenz (N)

19

6

5

8

17:20

-3

23

11.

FK Pirmasens

19

6

4

9

20:33

-13

22

12.

Wormatia Worms

19

5

6

8

16:18

-2

21

13.

*Kickers Offenbach

19

7

8

4

25:20

5

20

14.

VfB Stuttgart II (A)

19

5

5

9

25:34

-9

20

15.

FC-Astoria Walldorf

19

5

5

9

19:29

-10

20

16.

1. FC Kaiserslautern II

18

5

4

9

27:30

-3

19

17.

Teutonia Watzenb.-Steinb. (N)

19

5

4

10

20:32

-12

19

18.

Eintracht Trier

19

4

3

12

22:32

-10

15

19.

FC Nöttingen (N)

19

4

1

14

19:55

-36

13

* Die Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH hat am 25.05.2016 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Offenbach
gestellt. Gemäß § 6 Nr.6 der DFB-Spielordnung wurden den Offenbacher Kickers daher neun Gewinnpunkte für die
Saison 2016/2017 aberkannt.

mspw/sdo/14.11.2016

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln