Regionalliga Südwest: Der 22. Spieltag

Rückblick und aktuelle Tabelle

Waldhof Mannheim triumphiert im Topspiel

 

Der ehemalige Bundesligist SV Waldhof Mannheim darf sich in der Regionalliga Südwest weiter berechtigte Hoffnungen auf die erneute Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 3. Liga machen. Die Mannschaft von Trainer Gerd Dais gewann am 22. Spieltag das Spitzenspiel bei Tabellenführer SV 07 Elversberg 2:1 (0:0), rückte auf Rang drei vor und verkürzte den Rückstand auf den Ligaprimus auf vier Punkte (bei einem Spiel weniger). Für Elversberg war es der erste Rückschlag nach zuvor sechs Siegen in Folge.

 

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte zunächst Max Oesterhelweg (65.) mit seinem zehnten Saisontor die Hausherren vor 3.700 Zuschauern 1:0 in Führung. Der eingewechselte Benedikt Koep (68.) und Lukas Kiefer (82.) drehten die Partie jedoch zugunsten der Mannheimer. Für den SV Waldhof war es der sechste Sieg hintereinander.

 

Thomae-Debüt missglückt

 

Die U 23 des VfB Stuttgart kommt in der Regionalliga Südwest auch unter dem neuen Trainer Walter Thomae nicht in Fahrt. Nach der Trennung von Sebastian Gunkel gab Thomae am 22. Spieltag gegen den FC-Astoria Walldorf sein Debüt. Die Gäste behielten 2:1 (0:0) die Oberhand. Chris Hellmann (70./88.) hatte doppelt für den FCA getroffen. Stjepan Radeljic (81.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

 

Für Drittligaabsteiger Stuttgart war es die dritte Niederlage in Serie. In der Tabelle rangiert Stuttgart in der Gefahrenzone auf Platz 15. Walldorf bestätigte dagegen den Aufwärtstrend der zurückliegenden Wochen. Es war der dritte Sieg aus den vergangenen fünf Begegnungen (ein Remis, eine Niederlage).

 

Worms feiert den 6. Heimsieg

 

Die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim hat es verpasst, auf Rang vier zu klettern. Beim VfR Wormatia Worms unterlag die TSG 0:1 (0:0). Marco Raimondo-Metzger (75.) war für den Siegtreffer der Gastgeber verantwortlich. Der VfR rückte durch den Sieg auf Rang acht vor.

 

Ulm gewinnt Aufsteigerduell dank Graciotti

 

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat das Duell zweier Aufsteiger gegen den SC Teutonia Watzenborn-Steinberg vor 1.193 Zuschauern 3:1 (2:0) für sich entschieden. Spieler des Spiels war Luca Graciotti, der mit seinem Dreierpack (23./28./78.) die Partie beinahe im Alleingang zu Gunsten der Gastgeber entschied. Der 24-jährige Deutsch-Italiener erzielte damit seine Saisontore vier, fünf und sechs. Außerdem stehen sechs Vorlagen zu Buche. Die Gäste kamen in der Nachspielzeit durch ein Tor von Alessandro Ficara (90.+1) nur noch zum Anschlusstreffer.

 

Nöttingen holt den ersten Auswärtspunkt

 

Der KSV Hessen Kassel musste sich vor 1.122 Zuschauern mit einem 2:2 (1:1) gegen Aufsteiger FC Nöttingen begnügen. Der Liganeuling war durch Tore von Mattia Maggio (22.) und Claudio Bellanave (72.) sogar zweimal in Führung gegangen. Lucas Albrecht (37.) und Rolf Sattorov (82.) glichen für Kassel jeweils aus. Von den vergangenen zehn Begegnungen verlor der KSV nur eine (1:3 bei Astoria Walldorf). Für das Schlusslicht aus Nöttingen endete eine Niederlagenserie von fünf Spielen.

 

Koblenz gewinnt gegen Pirmasens

 

Aufsteiger TuS Koblenz hat sich gegen den FK Pirmasens vor 1.250 Besuchern 1:0 (0:0) durchgesetzt. Erst kurz vor Schluss war es Robert Stark (86.), der das Siegtor erzielte. Bereits in der ersten Halbzeit hatte Stark das 1:0 auf dem Fuß. Er scheiterte aber mit einem Foulelfmeter an Sebastian Patzler (26.). Koblenz ist jetzt seit vier Begegnungen ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis).

 

Offenbacher Aufholjagd bleibt unbelohnt

 

Ein torreiches Duell lieferten sich zwei ehemalige Bundesligisten. Vor 4.838 Zuschauern mussten sich die Offenbacher Kickers dem 1. FC Saarbrücken trotz einer Aufholjagd 2:3 (0:2) geschlagen geben. Patrick Schmidt (11.), Marco Holz (39.) und ein Eigentor von Bryan Gaul (56.) hatten für eine deutliche Saarbrücker Führung gesorgt. In der Schlussphase kamen die von Ex-Nationalspieler Oliver Reck trainierten Offenbacher dank eines Doppelpacks von Dren Hodja (79., Foulelfmeter/85., Foulelfmeter) vom Elfmeterpunkt noch einmal heran. Für einen Punktgewinn reichte es aber nicht mehr.

 

Der Tabellenzweite aus Saarbrücken setzte seine Serie mit dem 3:2 in Offenbach fort. Seit sieben Begegnungen ist es keiner Mannschaft gelungen, den FCS zu bezwingen. Die abstiegsbedrohten Offenbacher holten aus den vergangenen sechs Begegnungen lediglich einen Sieg.

 

 

 

Spielabsage in Homburg

 

Das Spiel des FC 08 Homburg gegen Eintracht Trier war bereits am Freitag abgesagt worden. Die Stadt Homburg hat das Waldstadion aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasens gesperrt. Ein neuer Spieltermin wird derzeit mit den Vereinen abgestimmt.

 

Rote Teufel fordern Stuttgarter Kickers

 

Wieder einmal komplettieren die Pfälzer an einem Montag den Spieltag, diesmal ist das Duell gegen die Stuttgarter Kickers der Schlusspunkt des 22. Spieltages. Nach dem wetterbedingten Spielausfall in Trier konnte FCK-Coach Moser in der vergangenen Woche seine Mannen intensiv auf das Spiel gegen die Schwaben einstimmen. Um Tabellenplatz 16 zu verlassen, sollten die Punkte daher im Fritz-Walter-Stadion behalten werden. Mitte August stand das Endergebnis im ersten Aufeinandertreffen der Saison bereits zur Halbzeit fest: Kuehlwetter sorgte mit einem Doppelschlag für die frühe Gästeführung, Pfeiffer und Malone glichen binnen drei Minuten zum Endstand aus.

 

Die Kickers, die am vergangenen Samstag eine Last Minute-Niederlage gegen Ligaprimus Elversberg hinnehmen mussten, hinken nach dem Abstieg aus der 3. Liga ihren Ansprüchen weiter hinterher und befinden sich derzeit Mittelfeld der Tabelle (momentan Rang 12).

 

Pirmasens erwartet stärksten Aufsteiger

 

Zum Nachholspiel des 21. Spieltages reist der SSV Ulm 1846 Fußball zum FK Pirmasens in den Sportpark Husterhöhe. Der FK holte aus den letzten drei Begegnungen nur einen Punkt, die letzten beiden Partien gingen jeweils verloren (in Kassel und in Koblenz). Im heimischen Rund sammelte die Tretter-Elf bislang elf Zähler, dabei erzielte man acht Treffer (bei neun Gegentoren).

 

Der Aufsteiger aus Ulm gewann am Samstag sein Heimspiel gegen Watzenborn-Steinberg durch einen Dreierpack von Luca Graciotti und verbesserte sich somit auf Rang sechs. Auswärts holte die Baierl-Truppe bislang erst zwei Siege (zwei Remis, vier Niederlagen). Gelbgesperrt fehlen werden Florian Krebs und Thomas Rathgeber.

 


 

  1. Spieltag

Freitag, 25. November, 19:00 Uhr

 

SV Elversberg Waldhof Mannheim 1:2

 

Samstag, 26. November, 14:00 Uhr

 

Wormatia Worms TSG Hoffenheim II 1:0
FC 08 Homburg Eintracht Trier abg.
Hessen Kassel FC Nöttingen 2:2
SSV Ulm 1846 Fußball Teut. Watzenb.-Steinb. 3:1
TuS Koblenz FK Pirmasens 1:0
VfB Stuttgart II FC-Astoria Walldorf 1:2

 

Sonntag, 27. November, 14:00 Uhr

 

Kickers Offenbach 1. FC Saarbrücken 2:3

 

Montag, 28. November, 19:00 Uhr

 

1. FC Kaiserslautern II Stuttgarter Kickers  

 

Spielfrei: TSV Steinbach

 

Nachholspiel 21. Spieltag

Dienstag, 29. November, 19:00 Uhr

 

FK Pirmasens SSV Ulm 1846 Fußball  

 

 

 


 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

Die aktuelle Tabelle der regionalliga Südwest am 22. Spieltag

Die aktuelle Tabelle der regionalliga Südwest am 22. Spieltag

 

* Die Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH hat am 25.05.2016 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Offenbach
gestellt. Gemäß § 6 Nr.6 der DFB-Spielordnung wurden den Offenbacher Kickers daher neun Gewinnpunkte für die
Saison 2016/2017 aberkannt.

 

mspw/sdo/28.11.2016

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln