Regionalliga Südwest – Der 23. Spieltag

Eintracht Trier verliert nach Spielabsagen den Anschluss

Der Rückblick auf das vergangene Wochenende, an dem der 23. Spieltag in der Regionalliga Südwest über die Bühne ging.

Eintracht Trier verliert gegen TSV Steinbach

Der TSV Steinbach bestätigte seine hervorragende Form aus den vergangenen Wochen. Nach dem 5:0-Kantersieg im Hessenpokal gegen den Zweitligaabsteiger FSV Frankfurt fuhr Steinbach in der Partie beim SV Eintracht Trier vor 1.166 Zuschauern den dritten Ligasieg in Folge ein und hält damit Anschluss zur Spitze.

Dank des 1:0 (0:0)-Auswärtserfolges in Trier beträgt der Rückstand auf Tabellenplatz zwei nur noch drei Zähler. Den Siegtreffer für Steinbach erzielte Patrick Dulleck (57.). Trier kommt auch nach einer dreiwöchigen Spielpause aufgrund zweier Spielabsagen nicht in die Spur und bleibt mit 15 Punkten Tabellenvorletzter in der Regionalliga Südwest. Der Rückstand auf die sicheren Nichtabstiegsplätze beträgt bereits neun Punkte.

Ligaprimus Elversberg baut den Vorsprung aus

Mit dem vierten Auswärtssieg in Folge hat die SV 07 Elversberg ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest wieder ausgebaut. Die Saarländer gewannen das Spitzenspiel der 23. Runde bei der U 23 der TSG 1899 Hoffenheim 2:1 (0:0). Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV Waldhof Mannheim beträgt vier Zähler. Verfolger Mannheim hat aber noch eine Nachholpartie in der Hinterhand und könnte mit einem Dreier am Dienstag (ab 19.30 Uhr) gegen die Stuttgarter Kickers wieder bis auf einen Punkt an Elversberg herankommen.

Moritz Göttel (50.) und Florian Bichler (63.) trafen für die Mannschaft von SVE-Trainer und Ex-Profi Michael Wiesinger. Hoffenheim kam durch Ex-Nationalspieler und Kapitän Marco Engelhardt (75.) nur noch zum Anschlusstreffer. Die TSG kassierte ihre dritte Niederlage hintereinander und ist inzwischen zwölf Zähler von der Spitze entfernt.

Walldorfer Pokalhelden siegen weiter

Der FC Astoria Walldorf hat seine Siegesserie in der Regionalliga Südwest fortgesetzt. Am 23. Spieltag behielten die Pokalhelden, die nach Siegen gegen den Zweitligisten VfL Bochum (4:3 nach Verlängerung) und gegen den Bundesligisten SV Darmstadt 98 (1:0) als einziger Amateurklub im DFB-Pokal-Achtelfinale stehen und dort am 7. Februar auf den Zweitligisten Arminia Bielefeld treffen, gegen den VfR Wormatia Worms 2:0 (1:0) die Oberhand und fuhren damit den dritten Dreier in Folge ein.

Beide Tore für den FC Astoria erzielte Marcus Meyer (44./54.). Bemerkenswert: Fast die komplette zweite Halbzeit mussten die Gastgeber in Unterzahl über die Bühne bringen. Kapitän Timo Kern (46.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Durch den Sieg überholte Walldorf den VfR Wormatia und kletterte auf Platz zehn. Für Worms war es die vierte Auswärtsniederlage hintereinander.

Mannheim holt siebten Sieg in Folge

Meister SV Waldhof Mannheim rückt am 1. FC Saarbrücken vorbei auf Platz zwei. Mit dem 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen die U 23 des 1. FC Kaiserslautern erkämpfte sich Mannheim die Fortsetzung der Siegesserie. Es war der siebte Sieg in Serie für den SV Waldhof.

Jannik Sommer (9.) hatte vor 5.553 Zuschauern das Siegtor für Mannheim erzielt. Für die Lauterer war es die erste Niederlage nach drei Spielen. Im November hatte der FCK-Nachwuchs keine Partie verloren.

Ulm gewinnt Aufsteigerduell

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat das Duell zweier Aufsteiger beim FC Nöttingen 1:0 (0:0) für sich entschieden. Durch den dritten Sieg hintereinander bleibt Ulm der Spitzengruppe auf den Fersen und festigte den sechsten Tabellenplatz. Ex-Profi Thomas Rathgeber (69.) war für den entscheidenden Treffer der Gäste verantwortlich. Das Schlusslicht aus Nöttingen wartet trotz guter Leistung seit sieben Spielen auf einen Sieg. Der Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsrang beträgt bereits neun Punkte.

Dritte Niederlage in Serie für Offenbach

Der FK Pirmasens konnte sich dank eines 2:0 (0:0)-Heimerfolges gegen die Offenbacher Kickers ein wenig von der Gefahrenzone absetzen. Der Vorsprung auf den direkten Konkurrenten aus Offenbach beträgt jetzt fünf Punkte. Christian Grimm (76.) und Felix Bürger (90.+1) sorgten mit ihren Toren für den ersten Sieg nach vier Spielen. Der OFC verlor zum dritten Mal hintereinander.

VfB Stuttgart II überrascht in Saarbrücken

Der U 23 des VfB Stuttgart gelang in der Begegnung beim Titelaspiranten 1. FC Saarbrücken ein wichtiger Sieg im Rennen um den Klassenverbleib. Das 2:0 (1:0) vor 2.533 Zuschauern war nicht nur der erste Sieg nach zuvor drei Niederlagen, sondern auch der erste Dreier unter der Regie von Interimstrainer Walter Thomae. Mart Ristl (8.) und Pascal Breier (78.) trafen für den VfB-Nachwuchs, der jetzt nur noch einen Zähler Rückstand auf das rettende Ufer aufweist.

Für Saarbrücken war es die erste Niederlage nach sieben Spielen. Das Team von FCS-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Dirk Lottner ist Tabellendritter.

Homburg verschärft Lage der Stuttgarter Kickers

Drittligaabsteiger Stuttgarter Kickers kommt nicht vom Fleck. Das 0:3 (0:0) vor 2.380 Zuschauern gegen den FC 08 Homburg war bereits das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. Der Vorsprung auf einen möglichen Abstiegsplatz ist auf einen Zähler geschrumpft. Der Ex-Stuttgarter Manuel Fischer (47.), Kai Hesse (65.) und Andre Kilian (79.) sorgten für die Tore des FCH, der durch den Sieg auf Rang neun kletterte.

Koblenz weiterhin erfolgreich

Die TuS Koblenz hat das Aufsteigerduell beim SC Teutonia Watzenborn-Steinberg 2:0 (1:0) für sich entschieden. Tony Schmidt (25.) und Andreas Glockner (66.) bescherten der TuS den Auswärtssieg. Seit fünf Spielen hat Koblenz nicht mehr verloren. Watzenborn-Steinberg verlor dagegen sechs der zurückliegenden sieben Partien. Der einzige Sieg in diesem Zeitraum gelang der Mannschaft von SCW-Trainer und Ex-Profi Francisco Copado beim FC 08 Homburg (3:1).

Alle Spiele nochmal im Überblick:

Freitag, 02. Dezember, 19:00 Uhr

FC Nöttingen SSV Ulm 1846 Fußball

0:1

Waldhof Mannheim 1. FC Kaiserslautern II

1:0

FC-Astoria Walldorf Wormatia Worms

2:0

* FK Pirmasens Kickers Offenbach

2:0

*Anstoß 19:30

Samstag, 03. Dezember, 14:00 Uhr

Teutonia Watzenborn-Steinberg TuS Koblenz

0:2

Eintracht Trier TSV Steinbach

0:1

Stuttgarter Kickers FC 08 Homburg

0:3

1. FC Saarbrücken VfB Stuttgart II

0:2

Sonntag, 04. Dezember, 14:00 Uhr

TSG Hoffenheim II SV Elversberg

1:2

Spielfrei: Hessen Kassel

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln