Rheinisches Landesmuseum Trier: Programm Oktober

Termine im Oktober 2013

Das Rheinische Landesmuseum Trier wartet auch im Monat Oktober neben den Hauptausstellungen wieder mit vielen tollen Sonderausstellungen und Aktionen für die ganze Familie auf. Hier findet ihr einen kleinen Überblick.

Lange Museumsnacht_22

+++++++++

Donnerstag, 10. Oktober, 20 Uhr Vortrag der Gesellschaft für nützliche Forschungen: „Seide, Gold und Harz“ mit Dr. Nicole Reifarth (Trier)

Die Gesellschaft für nützliche Forschungen präsentiert ihre Vorträge im Vortragssaal des Landesmuseums. Im Oktober referiert Dr. Nicole Reifarth über die Bestattung spätrömischer Eliten in St. Maximin.

  • Vortragssaal des Landesmuseums.
  • Der Eintritt ist frei.

+++++++++

Samstag, 12. Oktober, 15 Uhr Führung: „Trier für Treverer – Der Trierer Goldschatz“ mit Dr. Marcus Reuter

In diesem Herbst feiert der weltweit größte römische Goldschatz im Trierer Landesmuseum sein 20-jähriges Fundjubiläum. Anlässlich dieses Festtages stellt Dr. Marcus Reuter, Direktor des Rheinischen Landesmuseum, bei einer Führung durch die Ausstellung den Goldschatz, die Fundgeschichte und die historischen Hintergründe vor.

  • Dauer ca. 60 Minuten.
  • Kostenbeitrag 7,50 Euro, inkl. Eintritt.
  • Anmeldung bei der Tourist-Information Trier erforderlich: An der Porta Nigra, 54290 Trier, fuehrungen@trier-info.de; Fax 0651-97808-59.

+++++++++

Sonntag 13. Oktober, 15 Uhr. Offene Führung: 200.000 Jahre in 90 Minuten von der Steinzeit bis zur Neuzeit

Alle, die schon immer mal eine Zeitreise machen wollten, bekommen ihre Gelegenheit bei einer offenen Führung durch das Landesmuseum in die Steinzeit und über mehrere Etappen wieder zurück in die Gegenwart zu reisen.

  • Dauer ca. 90 Minuten.
  • Kostenbeitrag 2 Euro zzgl. Ausstellungseintritt, vorherige Anmeldung nicht möglich.

+++++++++

Donnerstag, 17. Oktober, 19 Uhr Vortrag: „Der Trierer Goldschatz“ mit Dr. Karl-Josef Gilles (Trier)

Vortrag über die Ergebnisse der wissenschaftlichen Auswertung des weltweit größten Goldschatzes der römischen Kaiserzeit anlässlich des 20-jährigen Fundjubiläums.

  • Vortragssaal des Landesmuseums.
  • Der Eintritt ist frei.

+++++++++

Aufgrund großer Nachfrage nochmals im Programm:

Donnerstag, 17. Oktober, 17 Uhr und Sonntag, 20. Oktober, 15 Uhr Grabungsbesichtigung in Trier

Wegen der großen Nachfrage zu den Grabungsführungen, die im Juli im Rahmen der Sonderausstellung „Tatort Archäologie- Spurensuche im Boden“ stattfanden, bieten die Archäologen des Landesmuseums erneut eine Grabungsbesichtigung an. Unter der Leitung von Dr. Joachim Hupe wird im Oktober zweimal die Besichtigung einer aktuellen Ausgrabung in der Trierer Innenstadt angeboten.

  • Dauer ca. 45 Minuten.
  • Telefonische Anmeldung zu den Veranstaltungen unter 0651-9774-0 ist erforderlich.
  • Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.
  • Teilnahme ist kostenfrei.
  • Festes Schuhwerk und Trittsicherheit ist Voraussetzung für die Teilnahme.

+++++++++

Sonntag, 20. Oktober, 15 Uhr Offene Führung: Gold, Macht und Intrigen

Welche Umstände haben wohl zur Verbergung des „Trierer Goldschatzes“ geführt? Dieser spannenden Frage widmet sich die Sonderführung, die in die Welt der römischen Bürgerkriege, Machtkämpfe und Intrigen einführt. Im Mittelpunkt der Führung stehen natürlich der Schatz selbst und die Erkenntnisse, die er bei der Bearbeitung preisgegeben hat.

  • Dauer ca. 60 Minuten.
  • Kostenbeitrag 2 Euro plus Ausstellungseintritt (6 Euro, erm. 4 Euro, Ermäßigungen und Familienkarten vorhanden). Vorherige Anmeldung nicht möglich.

+++++++++

Immer wieder ein besonderes Museumserlebnis

Dienstag bis Sonntag, 11.30 und 14.30 Uhr Mediales Raumtheater „Im Reich der Schatten – Leben und Lieben im römischen Trier“

Albinus Asper und Merkur laden ein auf eine faszinierende Reise in die Unterwelt. Im Reich der Schatten trifft man auf eitle Matronen, Weinhändler, Wagenlenker und andere mystische Gestalten. Das multimediale Raumtheater nutzt modernste Technik, um die meterhohen römischen Grabdenkmäler, Wandflächen und antiken Reliefs zum Leben zu erwecken. Anders als im Kino bewegen sich die Zuschauer frei durch das Schattenreich und können Wundersames entdecken, egal wohin sie Ihren Blick wenden.

  • Vorstellungen Di-So 11.30 und 14.30 Uhr.
  • Preis 8,50 Euro, Ermäßigungen und Familienkarten vorhanden.
  • Tageskasse im Landesmuseum, Vorverkauf unter www.ticket-regional.de und bei der Tourist-Information Trier.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Rheinischen Landesmuseums Trier

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln