Rheinlandliga: Die Vorschau auf den 12. Spieltag

Der 12. Spieltag in der Verbandsliga Rheinland steht an diesem Wochenende an: Mosella Schweich muss am Rhein ran, das Spitzenspiel heißt Zweiter gegen Dritter.

TuS Mayen – FSV Salmrohr (Samstag, 23. Oktober, 14.30 Uhr)

Nach einer guten Leistung am vergangenen Spieltag, der aber leider kein Tor folgte und die somit in eine letzten Endes unglückliche 1:0-Auswärtsniederlage gegen Schweich mündete, empfängt der TuS Mayen an diesem Samstag den aktuellen Spitzenreiter der Rheinlandliga vom FSV Salmrohr. Gegen die spielstarken Gäste, die auch im Spitzenspiel letzten Samstag gegen ihre Verfolger aus Brohltal ihre weiße Weste behalten konnten und weiterhin als einziges Team der Liga ungeschlagen sind, könnte die Wut, die einige Mayener nach der Fehlentscheidung des Schiedsrichters im Spiel gegen Schweich sicherlich noch im Bauch haben, ein entscheidender Faktor sein. Mittlerweile auf Rang elf abgerutscht, könnte man Punkte sehr gut gebrauchen, doch Salmrohr wird auch einiges dagegenhalten, will man doch die gerade eroberte Tabellenspitze nicht wieder abgeben. Der Anpfiff der Partie ist um 14.30 Uhr.

SG Brohltal/Burgbrohl – TuS Koblenz II (Samstag, 23. Oktober, 17 Uhr)

Das Spitzenspiel dieses Spieltages bestreitet die zweite Mannschaft der TuS Koblenz am Samstag bei der SG Brohltal/Burgbrohl. Im Duell der beiden Spitzenverfolger liegt die SG derzeit mit nur einem Punkt Vorsprung vor den Drittplatzierten aus Koblenz. Um sich direkt an die Fersen von Salmrohr zu hängen, muss für die Gäste also schon ein Sieg her. Einfach wird das gegen die SG aber bestimmt nicht, die der insgesamt guten Leistung gegen Salmrohr nun vor heimischem Publikum auch Tore folgen lassen wollen. Undiszipliniertheiten wie im letzten Spiel darf man sich gegen die TuS, die den Schwung aus dem gestrigen Heimsieg gegen die SG Zell/Bullay mitbringen wird, aber diesmal nicht leisten. Der Anstoß der Spiels ist um 17 Uhr.

SG Mülheim-Kärlich – TuS Mosella Schweich (Samstag, 23. Oktober, 18 Uhr)

Nachdem die SG Mülheim-Kärlich am vergangenen Samstag etwas glücklich die drei Punkte aus Bullay entführen konnte, empfangen die Rheinländer an diesem Spieltag den TuS Mosella Schweich. Während die Gastgeber relativ gesichert im oberen Tabellendrittel verweilen, hofft man bei den Mannen von der Mosel, dass nach dem hart umkämpften Spiel gegen Mayen der Knoten endlich geplatzt ist und man auch auswärts wieder einen Dreier einfahren kann. Zwar kann von akuter Abstiegsgefahr keine Rede sein, allerdings sind Punkte Pflicht, will man dem eigenen Anspruch gerecht werden. Gelingt es den Schweichern, ihr großes Potential abzurufen, wird auch das Hadern mit den Schiedsrichtern unnötig werden. Weil der Gastgeber gerade bei Heimrecht aber seine momentane Siegesserie fortsetzen will, wird das keine leichte Aufgabe. Angepfiffen wird um 18 Uhr.

FSV Trier-Tarforst – SV Mehring (Sonntag, 24. Oktober, 14.30 Uhr)

Ebenfalls eine Serie zu verteidigen gilt es am Sonntag für den FSV Trier-Tarforst. Der Überraschungsaufsteiger der Saison hält sich auf Rang vier immer noch in der Spitzengruppe der Spielklasse und empfängt mit dem SV Mehring quasi den genauen Gegenkandidaten. Die Gäste konnten sich am vergangenen Spieltag zwar ein souveränes 5:0 gegen Linz erspielen, hatten bis dahin aber auch eine längere Durststrecke durchgemacht, was den aktuell achten Tabellenplatz erklärt. Dieser wird dem eigenen Anspruch jedoch keineswegs gerecht, so dass es nicht verwundert, dass der Mehringer Trainer Wolfgang Hoor auf jeden Fall in Tarforst gewinnen will, wohingegen Dirk Fengler, Coach der Gastgeber, tief stapelt: „Man muss sich die Mannschaften nur einmal anschauen, da sind wir krasser Außenseiter.“ (Quelle: Rheinlandliga Zusammenfassung von Andreas Gniffke) Die Partie beginnt um 14.30 Uhr in Tarforst.

Weitere Begegnungen:

FC Karbach – SpVgg EGC Wirges II (Samstag, 23. Oktober, 16:00 Uhr)

SV Dörbach – Eintracht Lahnstein (Samstag, 23. Oktober, 17:00 Uhr)

SG Kyllburg/Badem/Gindorf – FV Engers (Samstag, 23. Oktober, 17:15 Uhr)

VfB Linz – SG Zell/Bullay-Alf (Samstag, 23. Oktober, 18:00 Uhr)

SV Morbach – SG Alfbachtal (Sonntag, 24. Oktober, 14:30 Uhr)

Bildnachweis: Andreas Gniffke, Foto der Redaktion

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Marco sagt:

    Tippe auf ein 2:2!!!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln