Rheinlandliga: Kann Mehring weiter Boden gut machen? VORSCHAU

Von Andreas Gniffke (Text und Fotos)

Derbysieg und drei Punkte auf den Tabellenführer aufgeholt: Für den SV Mehring hätte das vergangene Wochenende kaum besser laufen können. Nun soll am Samstag gegen die SG Badem nachgelegt werden, um den Aufstiegstraum doch noch zur Realität werden zu lassen. Auch der FSV Trier-Tarforst befindet sich im Aufschwung. Im Jahr 2012 wie Mehring noch ungeschlagen, wartet am Sonntag mit der U23 aus Koblenz aber eine Mannschaft in Topform auf die Höhenstädter. Die Augen nach vorne richten muss die Mosella aus Schweich nach der bitteren Derbyniederlage. Im fernen Linz am Rhein wären drei Auswärtspunkte Balsam für die geschundene Mosella-Seele. Dringend drei Punkte benötigt auch der SV Morbach. Im Heimspiel gegen den Vorletzten aus Engers ist der erste Sieg im Jahr 2012 quasi Pflicht. Die Vorschau auf den 23. Spieltag der Rheinlandliga!

Kann Mehring am Samstag erneut einen Sieg bejubeln?

SV Mehring – SG Badem (Samstag, 10. März, 16 Uhr)

Für den SV Mehring läuft es im Moment optimal. Nach dem etwas stotternden Start ins Fußballjahr 2012 mit dem 3:3 bei Schlusslicht Wirges II, hat sich die Mannschaft stabilisiert und fuhr zwei souveräne Siege in Folge ein. Nach dem 3:0-Pflichterfolg über den SV Engers dürfte das souveräne 4:2 gegen den alten Rivalen aus Schweich der Mannschaft von Michael Schmitt üppiges Selbstvertrauen verschafft haben (zum Spielbericht und Video). Vor allem die Offensive um Ahmed Boussi und Michael Fleck befindet sich in Topform, zehn Tore in drei Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Allein Michael Fleck traf in den beiden letzten Spielen fünfmal. Zusätzlichen Ansporn dürfte der Mannschaft die erste Saisonniederlage von Spitzenreiter TuS Rot-Weiss Koblenz geben, der Rückstand auf den Platz an der Sonne beträgt nur noch fünf Punkte.

Genau umgekehrt läuft es zurzeit für die SG Badem. In den vier Spielen der bereits vor dem Winter begonnenen Rückrunde, konnte man nur einen mageren Punkt erspielen, in der Tabelle sind die Eifler auf Rang 13 zurückgefallen, nur drei Punkte vom im Moment ersten Abstiegsplatz entfernt. In der Vorwoche musste sich die SG knapp dem Tabellendritten aus Eisbachtal mit 0:1 geschlagen geben und vergab einen Elfmeter zur möglichen Führung. Mehring sollte die kampfstarken Gäste also nicht unterschätzen!

FSV Trier-Tarforst – TuS Koblenz II (Sonntag, 11. März, 14.30 Uhr)

In Tarforst freut man sich schon auf das Spiel gegen Koblenz!

Richtig zufrieden war Tarforsts Trainer Stefan Fries mit dem Punktgewinn bei der Spvgg. Burgbrohl am Ende nicht, zu viele Torchancen ließ der FSV in der bärenstarken ersten Hälfte ungenutzt. In der zweiten Halbzeit verdienten sich die Gastgeber aber das Unentschieden und Tarforst musste froh sein, nicht noch mit leeren Händen die Heimreise antreten zu müssen. Damit blieben die Höhenstädter mit vier Punkten in der Liga und dem Pokalerfolg über Karbach im Jahr 2012 ungeschlagen und wollen ihre Serie nun am Sonntag gegen die U23 der TuS Koblenz fortsetzen. Die Koblenzer, in der Vorrunde lange abgeschlagen im Tabellenkeller, haben sich mit einer beeindruckenden Serie nach oben gekämpft und belegen in der stark verzerrten Rückrundentabelle im Moment die Spitzenposition! Die letzte Niederlage datiert vom 5. November 2011, seitdem ist die Mannschaft von Trainer Markus Breitbach in acht Spielen ungeschlagen und konnte die letzten vier Spiele gewinnen. Ein Grund mehr für Stefan Fries, den Gästen trotz der Tabellensituation die Favoritenrolle zuzuschieben. Mit einem Sieg in Tarforst könnte Koblenz sogar den FSV überholen. Zwei vor allem offensivstarke Mannschaften versprechen ein echtes Fußballfest auf dem Tarforster Kunstrasen. 5vier.de wird am Sonntag vor Ort sein.

SV Morbach – FV Engers (Sonntag, 11. März, 14.30 Uhr)

Noch sieht die Tabellensituation für den SV Morbach verräterisch ruhig aus. Platz neun, sieben Punkte Vorsprung auf Rang 16. Doch die vergangenen Spiele der Hunsrücker geben Anlass zur Sorge. Noch ohne Sieg im Jahr 2012 sind drei Punkte gegen den schwächelnden Vorletzten aus Engers absolute Pflicht. Die Rheinländer verloren die letzten sechs Spiele zum Teil deutlich und machen zurzeit nicht den Eindruck, die Klasse halten zu können. Aber angeschlagene Boxer sind bekanntlich gefährlich! Das Hinspiel in Engers verlor Morbach außerdem mit 1:0, man sollte gewarnt sein.

VfB Linz – TuS Mosella Schweich (Sonntag, 11. März, 14.30 Uhr)

In Linz geht es um wichtige Punkte für die Mosella

Schweigend und betroffen saßen die Spieler der Mosella nach dem 2:4 im Derby gegen den SV Mehring auf der Bank. So schmerzhaft die Niederlage gegen den Rivalen auch sein mag, der Blick auf die Tabelle sollte den Fokus schnell wieder auf die kommenden Begegnungen legen. Mit 26 Punkten liegt die Mosella nur vier Punkte vor Rang 16, der im Moment den sicheren Abstieg bedeuten würde. Gegen den punktgleichen VfB Linz könnte man also in einem echten „Sechspunktespiel“ einen direkten Konkurrenten schlagen. Die Rheinländer haben sich durch zwei Siege gegen den Letzten und Vorletzten etwas Luft im Abstiegskampf verschafft, sind aber kurioserweise auf fremdem Platz deutlich stärker als zuhause, wo ihnen erst zwei Siege gelangen. Hier liegt also eine echte Chance für die Mosella, die im Hinspiel knapp mit 3:2 die Oberhand behielt.

WEITERE SPIELE

Freitag, 9. März

SG 2000 Mülheim-Kärlich – SG Malberg (19.30 Uhr)

Samstag, 10. März

Sportfreunde Eisbachtal – TuS Mayen (16.30 Uhr)
FC „Blau-Weiß“ Karbach – Spvgg. EGC Wirges II (17.15 Uhr)

Sonntag, 11. März

TuS Rot-Weiss Koblenz – SG Stadtkyll (14.30 Uhr)
SG Bad Breisig – Spvgg. Burgbrohl (14.30 Uhr)

Mittwoch, 14. März (Nachholspiel)

FC „Blau-Weiß“ Karbach – Spvgg Burgbrohl (19.30 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln