Rheinlandliga: Mehring schnuppert wieder an der Spitze / Video

Aus Mehring berichten
Andreas Gniffke (Text und Fotos) und Holger Görgen (Video)

Der SV Mehring ist wieder auf Schlagdistanz zur Tabellenspitze gelangt. Im schon zweimal verlegten Spitzenspiel der Rheinlandliga gewann der SVM gegen TuS Rot-Weiss Koblenz mit 2:0 und liegt somit nur noch drei Punkte hinter Tabellenführer Eisbachtal und einen hinter den Koblenzern, bei noch ausstehenden fünf Begegnungen. Die Tore erzielte das Sturmduo Michael Fleck und Ahmed Boussi.

Das Wetter war dem Topspiel der Liga nicht wirklich angemessen. Dennoch sorgten immerhin etwa 250 Zuschauer, unter ihnen die Eintracht Trainer Roland Seitz und Rudi Thömmes sowie der Ex-Trainer des SV Mehring Wolfgang Hoor,  bei Dauerregen für eine angemessene Atmosphäre, als die beiden Verfolger der Sportfreunde Eisbachtal im Nachholspiel die Klingen kreuzten. Die Gäste aus Koblenz spielten um die Tabellenführung, Mehring um den Anschluss an die Spitzengruppe.

Michael Fleck (rechts) erzielte das 1:0 und bereitete den zweiten Treffer von Ahmed Boussi vor

Von Beginn an entwickelte sich eine kämpferische Partie. Mehring brauchte etwa zehn Minuten, um die Nervosität der Anfangsphase abzulegen. Koblenz war zunächst die aggressivere Mannschaft, Torchancen waren aber Mangelware. Bei einem ersten Eckball für den SVM in der 7. Minute deutete sich schon an, dass Rot-Weiss Torwarthüne Jost Becker Probleme bei hohen Bällen hat, was Mehring aber noch nicht nutzen konnte. Nach einer Viertelstunde war die Partie weitgehend ausgeglichen, doch dann zeigten die Gastgeber, dass man richtig guten Fußball spielen kann. Schnell ging es über die rechte Seite, Ahmed Boussi flankte in die Mitte, Becker ging nicht entschlossen zum Ball und Michael Fleck stand goldrichtig und nickte ohne Probleme zum 1:0 ein (19.). Fleck und die ganze Mannschaft profitieren sehr von der Rückkehr des länger verletzten Boussi, das Sturmduo harmoniert prächtig. Koblenz wirkte geschockt und bei der Mannschaft von Trainer Michel Maur lief fast nichts mehr zusammen. In der 30. Minute ging es erneut über rechts, diesmal brachte Michael Fleck den Ball in die Mitte. Dort brachte Sturmpartner Boussi den Ball unter Kontrolle und hämmerte ihn zum 2:0 ins Tor (30.). Torhüter Becker war beim leicht abgefälschten Schuss chancenlos.

Mehring drängte nun weiter und war dem Herbstmeister deutlich überlegen. Die beste Chance vor der Pause vergab Florian Lorenz, der aus spitzem Winkel an Becker scheiterte. Von Rot-Weiss kam in dieser Phase nichts. Ein harmloser Distanzschuss von Nenad Lazarevic war der einige offensive Lebensbeweis. So blieb es beim Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Christoph Zimmer aus Wittlich, über dessen Ansetzung sich die Koblenzer Zuschauer im Vorfeld doch stark wunderten, beim 2:0 für den SV Mehring.

Etwa 250 Zuschauer wollten bei schlechtem Wetter die Partie auf der Mehringer Lay sehen

In der zweiten Hälfte änderten sich die Kräfteverhältnisse auf dem Platz etwas. Koblenz agierte nun druckvoller, Mehring versuchte aus einer gut organisierten Defensive heraus zu Konterchancen zu kommen. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel prüfte erneut der starke Lazarevic Mehrings bis dahin beschäftigungslosen Torwart Thomas Hank mit einem Schuss aufs kurze Eck, doch Hank war auf dem Posten. Fast im Gegenzug scheiterte für die Gastgeber Stephan Schwarz am Becker, vier Minuten später setzte Michael Fleck einen Kopfball aus kurzer Distanz über den Kasten. Das Spiel war nun völlig offen. Koblenz drängte auf den Anschluss, Mehring hatte mehrfach die Entscheidung auf dem Fuß. Die beste Chance für die Schängel hatte Nenad Lazarevic in der 62. Minute, dessen Distanzschuss sich bedrohlich senkte und schließlich an die Latte klatschte. Wenn man dem SV Mehring etwas vorwerfen will, dann die Tatsache, dass die Konter nicht konzentriert zu Ende gespielt wurden. Auf beiden Seiten gab es keine hochkarätigen Chancen mehr zu bestaunen, lediglich die Gelb-Rote-Karte gegen den Koblenzer Alexander Borchert sorgte noch für einen negativen Höhepunkt.

Durch das 2:0 hat der SV Mehring wieder den Anschluss an die Spitzenränge geschafft und kann nun im kommenden Heimspiel gegen Linz die beiden Favoriten weiter unter Druck setzen. Daumen drücken wird man an der Mosel dem SV Morbach, der in der Vorwoche bereits Koblenz schlug und nun gegen Eisbachtal den nächsten Favoriten ärgern kann.

STIMMEN UND SPIELSZENEN IM VIDEO

STATISTIK

SV Mehring (Trainer Michael Schmitt):
Hank – Kohl, Werhan, Lorig, Becker – Eifel, Schwarz (ab 73. Schuh), Lorenz, Ting – Boussi, Fleck (ab 73. Noske)

TuS Rot-Weiss Koblenz (Trainer Michel Maur):
Becker – Wagner, Cift, Schmidt, Borchert – Yilmaz, Yilmaz, Akkaya, Grasmik (ab 75. Mut), Lazarevic – Bigün (ab 60. Donkor)

Tore:

1:0 Michael Fleck (19.)
2:0 Ahmed Boussi (30.)

Schiedsrichter: Christoph Zimmer (Wittlich)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln