Rheinlandliga: Schweich ringt Salmrohr nieder – Mehring mit Kantersieg

Das Spitzenspiel der Rheinlandliga hielt was es versprach. Am Ende siegte die zur Zeit ungemein starke Mosella aus Schweich gegen Tabellenführer Salmrohr durch zwei späte Tore mit 2:1. Der SV Mehring feierte mit dem klaren 5:1 über die Spvgg. Burgbrohl den zweiten Sieg über eine Spitzenmannschaft innerhalb einer Woche. Für die anderen Mannschaften der Region gab es Punkteteilungen. Dörbach kam gegen Morbach nicht über ein 0:0 hinaus und konnte in der Tabelle keinen Boden gut machen. Tarforst kam zu einem verdienten, wenn auch glücklichen Punkt in Kyllburg. Die Zusammenfassung des 25. Spieltags.

Jubel bei Schweichs Trainer Hans Schneider: Mit 2:1 besiegte die Mosella den FSV Salmrohr.

SV Dörbach – SV Morbach 0:0

Mit einem torlosen Unentschieden endete das Duell zweier Mannschaften, die derzeit weit ihrer Bestform hinterher laufen. Für den SV Dörbach bedeutet dies einen deutlichen Rückschlag im Abstiegskampf, da auch die direkten Konkurrenten punkten konnten und nun schwere Auswärtsaufgaben auf die Mannschaft von Harry Koch zukommen. In einem ausgeglichenen Spiel machte der Gast aus Morbach zwar den etwas abgeklärteren und spielerisch besseren Eindruck, doch Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Zwei Pfostenschüsse durch Mike Gaugler für Dörbach in der 26. und Jan Weber für Morbach in der 28. Minute waren die größten Aufreger in der ersten Hälfte, in der die Gastgeber insgesamt die deutlich besseren Torgelegenheiten hatten. In der zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Parteien weitestgehend und am Ende stand ein torloses Remis, das keiner Mannschaft weiterhilft. Morbachs Trainer Thorsten Haubst war nicht zufrieden mit seiner stark ersatzgeschwächten Mannschaft: „Die vielen Verletzten sind keine Ausrede. Wir müssen aufgrund unserer Qualität gegen Dörbach einfach besser aussehen und mehr machen, das ist uns überhaupt nicht gelungen. Somit geht die Punkteteilung voll und ganz in Ordnung.“

SG Kyllburg – FSV Trier-Tarforst 1:1

Mike Schwandt (im gelben Trikot) erzielte die 1:0-Führung für Kyllburg gegen Tarforst.

Patrik Kasel rettete dem FSV Trier-Tarforst durch ein Tor in der 90. Minute einen verdienten Punkt bei der heimstarken SG Kyllburg. Vor allem in der ersten Hälfte war Tarforst die bessere Mannschaft, doch das Tor erzielte der Gegner. In der 53. Minute nutzte Mike Schwandt einen Stellungsfehler in der Gästeabwehr zum 1:0. Tarforst rückte nun immer weiter auf und lud Kyllburg zu Konterchancen ein. Doch auch die besten Torgelegenheiten konnten die Eifler nicht zum vorentscheidenden 2:0 nutzen. So war es der Gegner, der in der letzten Spielminute zum Ausgleich kam. Zwei Flanken konnte die Kyllburger Defensive abwehren, doch dann brachte Stefan Castello den Ball noch einmal vor das Tor und fand den erstaunlich frei stehenden Kasel, der den Ball direkt mit einem sehenswerten Flachschuss zum Ausgleich verwerten konnte. Tarforsts Trainer Dirk Fengler war mit dem Ergebnis entsprechend zufrieden: „So wie das Spiel letztendlich gelaufen ist, müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Wir waren zwar die bessere Mannschaft, aber am Ende hatten wir großes Glück, dass der Gegner keine der Konterchancen nutzen konnte und wir kurz vor Schluss noch das Tor erzielt haben. Wir haben uns in der Rückrunde auswärts sehr stabilisiert und gegen heimstarke Mannschaften wie Burgbrohl, Karbach und Kyllburg nicht verloren und insgesamt sieben Punkte geholt. Damit bin ich sehr zufrieden.“

SV Mehring – Spvgg Burgbrohl 5:1

Mit 5:1 fegte der SV Mehring die Spvgg. Burgbrohl vom Platz und vergab sogar noch eine ganze Reihe hochkarätiger Torchancen. Den Torreigen eröffnete Torsten Schlag aus kürzester Distanz in der 19. Minute. Christian Mai verwandelte einen herrlichen Freistoß in der 32. Minute zum 2:0. Zwar war der Burgbrohler Tim Herrschbach noch mit den Haarspitzen am Ball, dennoch sollte das Tor Mai zugeschrieben werden. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause, doch nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Florian Lorenz mit einem sehenswerten Schuss auf 3:0. Ein sehr gutes Spiel machte Stephan Schwarz. In der 56. Minute setzte er sich schön auf der rechten Seite durch und vollstreckte mit links, eigentlich sein schwächerer Fuß. Erneut Christian Mai erzielte unter Mithilfe des Burgbrohler Torhüters Mike Busch zum 5:0 in der 63. Minute. Danach schien der Torhunger des SV Mehring gestillt, obwohl es noch einige gute Torgelegenheiten zu notieren gab. Den Ehrentreffer für die Spvgg. Burgbrohl erzielte Hanifie Agirdogan durch einen schönen Freistoß in der 75. Minute zum 5:1 Endstand. Der SV Mehring zog durch den Sieg in der Tabelle nun auch an Burgbrohl und Morbach vorbei und belegt Platz vier. Burgbrohl, die eine sehr starke Hinrunde gespielt hatten, ist katastrophal in die Rückrunde gestartet und verliert immer mehr den Anschluss an die Spitzenränge. Mehrings Trainer Wolfgang Hoor war hochzufrieden mit dem Ergebnis aber vor allem mit der Leistung seiner Mannschaft: „Es war wirklich ein tolles Spiel, auch für die Zuschauer. Eigentlich hätte das Ergebnis noch deutlich höher ausfallen müssen, denn Burgbrohl hatte wirklich einen schlechten Tag erwischt. Wir allerdings auch einen sehr guten. Die Mannschaft hat sich in der Rückrunde sehr stabilisiert und kann auch Ausfälle gut kompensieren. So ist mir auch vor dem schweren Auswärtsspiel in Mayen nicht Bange.“

TuS Mosella Schweich – FSV Salmrohr 2:1 Sonderbericht folgt

WEITERE ERGEBNISSE

Spvgg. EGC Wirges II – SG 2000 Mülheim-Kärlich 0:0

SG Eintracht Lahnstein – VfB Linz 2:4

FV Engers – FC Karbach 2:2

SG Bullay/Zell – TuS Koblenz II 2:2

SG Ellscheid – TuS Mayen 1:1

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Benni sagt:

    Die SG Zell/Bullay/Alf hätte sich schon einen Sieg verdient gehabt. Koblenz war recht schwach. Aber der schwächste Akteur auf dem Platz war der Schiedsrichter, der bis auf die rote Karte gegen Zell, ja quasi alles falsch entschieden hat.

    Zwei Elfer gegeben, die keine waren, einen nicht gegeben, der klar ein Elfer war.

    Ich habe eine Videozusammenfassung und ein paar Bilder vom gestrigen Sonntag hochgeladen.
    Vielleicht interessiert es ja jemanden. 🙂

    http://www.schaengelland.de/2011/03/spielbericht-bilder-video-sg-zell-bullay-alf-tus-koblenz-u23.html

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln