Schweicher Serie hält an – 3:0 gegen Morbach/VIDEO

Von Holger Görgen (Video) und Alexander Heinen (Text, Fotos und Interviews)

Im Winzerkeller gab es mehr als nur schönes Wetter. Mosella Schweich sammelt weiter Siege und ist auf dem heimischen Grund weiter eine Macht. Für den SV Morbach war es nun die zweite Niederlage in Folge, die Euphorie scheint erst einmal verflogen.

Mosella Schweich räumt das Feld von hinten auf. Nach einer schwachen Hinrunde starten die Schweicher im Jahr 2013 richtig durch und schütteln die Abstiegssorgen mehr und mehr ab. Am Sonntagnachmittag beglichen die Schweicher die offene Rechung aus dem Hinspiel, als sie mit 7:0 verhauen wurden. Die Hunsrücker sind derweil weiter auf der Suche nach Konstanz.

In der ersten Halbzeit, die beide Mannschaften sehr abwartend gestalteten, waren die Gäste aus Morbach die etwas aktivere Mannschaft. Ein leichtes Plus an Ballbesitz konnten die Hunsrücker verzeichnen, vor allem die beiden Stürmer Jan Brandscheid und Florian Galle machten im Strafraum der Mosella mächtig Alarm. Morbach war es auch, die sich ein kleines Chancenplus herausspielen konnten. In der 11. Minute hatte Andre Wild eine gute Kopfballmöglichkeit nach einem Eckball, die nur Zentimeter über die Querlatte sauste. Die zweite gute Chance hatte Jan Weber, der von Jan Brandscheid auf der rechten Seite in Richtung Sechzehner geschickt wurde, den Ball aber nur knapp neben den linken Pfosten setzte. Auf der Gegenseite hatte Alexander Burbach die beste Chance, als er aus knapp 13 Metern eine Etage zu hoch zielte.

Umso überraschender dann die Führung der Hausherren. Einen Freistoß aus 25 Metern knallte Carsten Reis in die Maschen (45.), wobei die löchrige Morbacher Mauer nicht gut aussah. Eigentlich hätte die Mosella glücklich in die Kabine gehen können, doch eine Verletzung von Alexander Burbach trübte die Stimmung. Burbach verletzte sich an der Kniescheibe und musste ausgewechselt werden. Von der ohnehin schon dünnen Mosella-Bank kam Andreas Schneider ins Spiel, Alexander Burbach muste später mit dem Krankenwagen abtransportiert werden.

Nach dem Wiederanpfiff wurde die Partie lebhafter. In der 50.Minute kam Mario Görgen nach einem Eckball im Fünf-Meter-Raum an den Ball, doch im Gestochere blieb sein Schuss in einem der vielen Beine hängen. Effizienter war wieder die Mosella. Ein Freistoß von Carsten Reis wurde von Patrick Quary per Kopf verlängert, der agile Stephan Schleimer konnte unbedrängt zur 2:0-Führung einschieben (53.). Mit der dem Vorsprung im Nacken zogen sich die Hausherren fortan etwas zurück, was automatisch dem SV Morbach leichte Feldvorteile verschaffte. Wie schon in der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste einige Torchance heraus, spielten diese aber nicht konsequent genug aus. In der 65.Minute hatte der eingewechselte Florian Knöppel eine gute Gelegenheit über die linke Seite, drei Minuten später vergab Sebastian Stüber einen Kopfball, den er unbedrängt nicht im Schweicher Tor unterbringen konnte.

Das machte die Mosella besser, die mit dem schönsten Spielzug am sonnigen Sonntag die Partie entschied. Florian Beaudouin spielte Stephan Schleimer auf der rechten Seite frei, Sebastian Stüber in der Viererkette der Gäste stand zu weit von seinem Gegenspieler weg. Schleimer nahm die Einladung gerne an und bediente mit einem punktgenauen Pass Eugen Keller, der zum 3:0-Endstand traf.

In der Tabelle machte die Mosella damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt, in der reinen Rückrundentabelle belegen die Schweicher sogar den zweiten Rang. Im Hunsrück dürfte nach der Niederlage der Rheinlandpokal das einzige Highlight in einer bisher sehr durchwachsenen Saison sein. Zwar haben die Hunsrücker den Klassenerhalt noch nicht eingetütet, jedoch dürfte die verbleibende Saison eher Ligatristese bieten.

Statistik

Mosella Schweich: Wedekind – Bjelanovic, Bickelmann, Casel, Ossen – Burbach, Quary, Keller, Beaudouin (85. Wolff)– Reis (82.Rohr), Schleimer

SV Morbach: Greweling – Görgen, Petry, Stüber, Wild (35. Schlag) – Kaucher, H.Weber, Klären, J.Weber (65.Knöppel)– Brandscheid, Galle

Tore: 1:0 (45.) Reis, 2:0 (53.) Schleimer, 3:0 (72.) Keller

Schiedsrichter: Dirk Huster (Kasdorf)

Zuschauer: 120

 

Das Video zum Spiel

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln