Rheinlandliga: Rückschlag für Dörbach – ZUSAMMENFASSUNG

Was für ein bitterer Spieltag für den SV Dörbach. Selbst verlor man deutlich mit 4:0 beim direkten Konkurrenten aus Bullay, doch durch die Siege von Wirges und Linz rutschte die Mannschaft von Harry Koch wieder auf den 15. Tabellenplatz. Meister Salmrohr nahm nach dem 2:0-Sieg gegen Morbach auch den Meisterpokal in Empfang. Außerdem siegte Mehring, Tarforst holte einen Punkt und Schweich verlor. Die Zusammenfassung des 33. Spieltags.

Hängende Köpfe in Dörbach.

SV Mehring – SG Kyllburg 4:2

Mit einem verdienten 4:2-Erfolg über die SG Kyllburg rehabilitierte sich der SV Mehring eindrucksvoll für die desaströse 3:7-Pleite in Dörbach und eroberte Rang drei zurück. Die Gastgeber gingen durch Michael Fleck früh in Führung und hatten wenig später durch einen Strafstoß die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Stefan Schwarz verschoss jedoch. Besser machte es in der Folge Timo Heinz, der ebenfalls durch einen Elfmeter den Ausgleich erzielte. So blieb es auch bis zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel geriet Mehring sogar durch einen fulminanten Distanzschuss von Timo Heinz in Rückstand, der Mehringer Schlussmann war chancenlos. Es dauerte bis zur 70. Minuten, bis Stefan Wagner in seinem letzten Heimspiel den Ausgleich erzielen konnte. Wenig später staubte er dann auch zum 3:2 ab. Den 4-2-Endstand erzielte erneut Michael Fleck nach schöner Vorarbeit von Achmed Boussi. Mehrings Trainer Wolfgang Hoor war mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden und konnte sich nach Abpfiff den Mehringer Feierlichkeiten widmen, denn die zweite Mannschaft gewann mit 6:0 gegen die SG Welschbillig und errang so die Meisterschaft in der Kreisliga A. Herzlichen Glückwunsch auch von 5vier.de!

 

TuS Koblenz II – FSV Trier-Tarforst 0:0

Nach einer Stunde kam der große Regen und wegen eines Unwetters mit Blitz, Donner und Hagel über dem Oberwerther Kunstrasen musste das Spiel des FSV Trier-Tarforst gegen den Tabellenzweiten aus Koblenz für 20 Minuten unterbrochen werden. Das 0:0 war dabei eins der besseren Sorte mit Torchancen und Aluminiumtreffern auf beiden Seiten. Die Schängel kamen besser in die Partie und dominierten die ersten 25 Minuten. Dann kam Tarforst aber besser ins Spiel und hatte durch Patrik Kasel die große Chance zur Führung. Allein vor dem Torwart schob dieser den Ball aber am Tor vorbei. In der zweiten Hälfte ging es hin und her und neben einem Pfostenkopfball von Kasel ergaben sich weitere Großchancen für Sven Simon und Stefan Castello, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Somit blieb es beim torlosen Unentschieden und letztendlich war auch Tarforsts Trainer Dirk Fengler mit dem Spiel zufrieden, auch wenn er den vergebenen Chancen etwas hinterhertrauerte. Tarforst bleibt somit auf Platz fünf der Tabelle und trifft am kommenden Sonntag im letzten Heim- und Saisonspiel auf die Spvgg. Burgbrohl.

 

SG Bullay/Zell – SV Dörbach 4:0

Gegen den SV Dörbach scheinen sich am 33. Spieltag alle Fußballgötter gemeinsam verschworen zu haben. Mit 0:4 verlor die Mannschaft von Harry Koch beim direkten Konkurrenten SG Bullay/Zell, der sich nun auch wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen kann. Die Tore für die Moselaner erzielten Peter Ibald (32.), Clemens Goepel (52. Eigentor), Yannick Bach (55.) und Fabian Schneider (73.). Zu allem Überfluss konnten auch die anderen Konkurrenten der Salmtaler Siege einfahren. Wirges gewann mit 2:1 am Engerser Wasserturm und der SV Linz sogar mit 5:2 in Burgbrohl. Da die Zahl der Absteiger immer noch völlig ungeklärt ist, bleibt die Spannung weiter auf dem Siedepunkt und Dörbach hat am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen Schweich ein echtes Abstiegsendspiel mit völlig ungewissem Ausgang.

 

TuS Mosella Schweich – FC Karbach 2:3

Florian Beaudouin (Mitte) erzielte noch den 2:3-Anschlusstreffer für die Mosella.

Im letzten Heimspiel der Saison musste die Mosella aus Schweich eine 2:3-Niederlage gegen den FC Karbach einstecken. Zur Halbzeit lag Karbach durch Tore von Tobias Schinnen (24. und 40.) sowie Sven Jakobs (45.) bereits mit 3:0 in Front. Sebastian Schäfer (74.) und Florian Beaudouin (88.) konnten nur noch den Anschluss herstellen. Trainer Hans Schneider änderte seine Aufstellung auf einigen Positionen und verzichtete auf Patrick Quary und Andreas Schneider, die sich schon seit Wochen mit Verletzungen herumschlagen. In der kommenden Woche kann die Mosella das Zünglein an der Waage spielen, wenn man auswärts auf den abstiegsbedrohten SV Dörbach trifft.

FSV Salmrohr – SV Morbach 2:0 siehe Spielbericht

 

WEITERE BEGEGNUNGEN

TuS Mayen – SG 2000 Mülheim-Kärlich 3:2

Spvgg Burgbrohl – VfB Linz 2:5

SG Ellscheid – SG Eintracht Lahnstein 8:0

FV Engers – Spvgg. EGC Wirges II 1:2

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln